Neuhaus am Rennweg: Fischbachtal-Rundwanderung


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 19 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 53 Min.
Höhenmeter ca. ↑578m  ↓578m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Ja, richtig gelesen, Rennweg – renn‘ hin, könnte man einladen, denn in Neuhaus am Rennweg heißt der bekannte Wanderweg Rennsteig eben Rennweg. Die Kleinstadt auf den Bergen des Thüringer Waldes (Thüringer Schiefergebirge) war mit durchschnittlich 830m die höchstgelegene Kreisstadt der DDR. Die Wanderung startet nördlich des Städtchens, führt im Uhrzeigersinn gen Norden und durchs Fischbachtal zurück.

Wir parken außerhalb, bei der Schießanlage „In der Wulst“ am Neuhäuser Hauptweg, den wir zum Wulstteich hin, einschlagen. Beim Angelteich öffnet sich die Runde, wir wenden uns gen Norden. Kurz begleiten wir die L1147 und wandern mit Wald. Wenn wir auf die Alte Poststraße stoßen, biegen wir nach links in sie ein und sind auf der Landkreisgrenze Sonneberg östlich und Saalfeld-Rudolstadt unterwegs und treffen auf die Schutzhütte Alte Poststraße.

Wir biegen nach rechts ab und kommen über die Fischbachswiese, wo wir auch die L1145 queren. Östlich von uns ist eine Fischbachquelle. Nach etwas über 7,5km kommen wir über den Horbach, der zum Fischbach unterwegs ist. Per „Oberer Brandweg Horbachtal“ kommen wir über den Brandberg (627m) mit der Schutzhütte Waldesruh.

Der Apothekersteig, wo unsere Wanderrunde eine Kehrtwende gen Süden macht, bringt uns abwärts, wo der Fischbach in die Lichte mündet. Die Lichte fließt in die Talsperre Leibis-Lichte nördlich von uns. Wir gehen in die andere Richtung mit Waldbegleitung weiter, der Fischbach und der Fränkische Fischbach fließen westlich unseres Waldwegs, der uns höhenmäßig wieder hinaufbringt.

Nach etwa 12,9km stoßen wir auf einen Arm des Fränkischen Fischbachs und kurz drauf auf den zweiten, den wir auf der Höhe der Schutzhütte Fischbach queren. Nach gut 14,2km sind wir am gestauten Kellerteich, an dessen Staudamm eine Schutzhütte steht.

Wir wandern dann nach Neuhaus am Rennweg und gelangen an den Kleingartenanlagen Waldwinkel und Bau vorüber, die sich rechts des Weges befinden. Am Umspannwerk vorbei sowie dem Bau-Spielplatz schließt sich die Runde am Wulstteich. In Neuhaus am Rennweg ist die Holzkirche aus dem Jahr 1892 sehenswert.

Bildnachweis: Von SchiDD [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort