Rennsteig


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 169 km
Gehzeit o. Pause: 40 Std. 1 Min.
Höhenmeter ca. ↑3147m  ↓3000m
Rennsteig (Thüringer Wald) Wegzeichen Beschilderung Markierung

Vom Werratal ins Saaletal, von Hörschel über den Kamm des Thüringer Walds bis nach Blankenstein: Das ist die Kurzbeschreibung des Rennsteigs, wahrscheinlich dem bekanntesten Wanderweg Deutschlands. Der Rennsteig ist seit 1330 schriftlich überliefert, damals freilich noch nicht als Wanderweg, sondern als Reiseroute.

Im Mittelalter markierte der Rennsteig die Grenze des südlich gelegenen Herzogtums Franken und der Landgrafschaft Thüringen im Norden. Während der deutsch-deutschen Teilung konnte man den Rennsteig nicht wandern: Sechs Mal insgesamt schnitt die innerdeutsche Grenze den Rennsteig. Seit 1990 ist der Rennsteig aber wieder komplett begehbar.

Rennsteigwanderer grüßen sich auf dem Weg mit dem Rennsteig-Gruß: „Gut Runst!“ Brauch ist es auch, dass man am Ursprung des Rennsteigs einen Stein aus der Werra holt, ihn mit sich trägt und ihm am Ziel in die Saale wirft. In geraden Jahren soll der Rennsteig übrigens von Hörschel nach Blankenstein – also südostwärts –, in ungeraden Jahren in der entgegengesetzten Richtung erwandert werden.

Historisch ist der Rennsteig in sechs Etappen aufgeteilt. Die sind aufgrund ihrer Länge für normale Wanderer tatsächlich etwas herausfordernd, weshalb man sich gegebenenfalls eine eigene Etappierung ausarbeiten sollte. Wir folgen bei unserer Kurzvorstellung aber dem klassischen Raster.

Rennsteig-Etappe 1: Von Hörschel auf den Großen Inselsberg

Die Startetappe des Rennsteigs beginnt in Hörschel an der Mündung der Hörsel in die Werra. Es geht vorbei an Clausberg (Gerstungen) zur Hohen Sonne bei Eisenach. Wir wandern zum Ruhlaer Häuschen und über die Große Meilerstätte (678m), den Glöckner (703m) und den Großen Weißenberg (747m) zum Großen Inselsberg (917m).

Rennsteig-Etappe 2: Vom Großen Inselsberg nach Oberhof

Über die Gabelwiese und vorbei am Heuberghaus wandern wir auf dem Rennsteig zur Ebertswiese. An der Schmalkalder Hütte halten wir uns links und wandern vor zur Neuen Ausspanne. Später kommen wir am Aussichtsturm Hoher Schorn vorbei und erreichen dann den Grenzadler bei Oberhof.

Rennsteig-Etappe 3: Von Oberhof nach Kahlert

Vom Grenzadler wandern wir zur Hütte am Stein 16 und zum Rennsteiggarten Oberhof. Dann leitet der Rennsteig zur Suhler Ausspanne und zum Hochmoor am Großen Beerberg. Wir kommen nach Schmücke und zum Borstenplatz, erreichen den Bahnhof Rennsteig, passieren den Großen Dreiherrenstein (838m) und sind dann in Neustadt am Rennsteig. Kahler ist ein Ortsteil von Neustadt am Rennsteig.

Rennsteig-Etappe 4: Von Kahlert nach Limbach

Willkommen zur kürzesten Rennsteig-Tour, gerade mal 20 Kilometer stehen an. Von Kahlert aus wandern wir zum Schwalbenhaupt und zum Triniusstein, gehen über den Ersteberg (825m) nach Masserberg und erreichen dann Limbach.

Rennsteig-Etappe 5: Von Limbach nach Steinbach am Wald

Der Rennsteig führt uns zunächst zur Steinheider Hütte. Weiter geht es zur Rennsteigbaude und nach Neuhaus am Rennweg. Über Spechtsbrunn erreichen wir die Kalte Küche und passieren wenig später die Landesgrenze zwischen Thüringen und Bayern. Unser Ziel heute ist Steinbach am Wald.

Rennsteig-Etappe 6: Von Steinbach am Wald nach Blankenstein

Die Schlussetappe führt anfangs durch das ehemalige innerdeutsche Grenzgebiet, teilweise auf einem ehemaligen Kolonnenweg. Wir wandern über Brennersgrün zum Kulmberg (726m) und über Schlegel zum Ziel: Blankenstein an der Saale.

Vgwort