Narzissenroute (Eifel)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 15 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 44 Min.
Höhenmeter ca. ↑391m  ↓391m
Wegzeichen der Narzissenroute

Zwischen März und Mai blühen die Narzissen, zu denen auch die bekannte Osterglocke zählt. Schon einzelne Narzissen sind hübsch anzuschauen, aber bei Monschau in der Eifel tauchen Millionen von Narzissen im Frühling die Täler von Perlenbach und Fuhrtsbach in ein goldgelbes Farbenmeer.

Eine perfekte Möglichkeit, die größte Narzissenblüte in Deutschland zu erleben, ist eine Wanderung auf der Narzissenroute, die als Partnerweg des Eifelsteigs angelegt wurde. Wir beginnen die Narzissenroute im Monschauer Stadtteil Höfen am Rande des Nationalparks Eifel. Es geht los am Nationalparktor an der Höfener Hauptstraße.

Die Narzissenroute leitet westwärts zur 15ha großen Perlenbachtalsperre und ins 331ha große Naturschutzgebiet Perlenbach-Fuhrtsbachtal. Der Perlenbach verdankt seinen Namen dem Umstand, dass sich in seinem klaren Wasser die Flussperlmuschel sehr wohl fühlte. So wurde vom 17. bis ins 19. Im Perlenbachtal Perlenzucht betrieben. Heute gilt die Flussperlmuschel allerdings auch im Perlenbachtal als nahezu ausgestorben.

Von der Perlenbachtalsperre aus folgen wir dem Perlenbachtal aufwärts zur Perlbacher Mühle, kreuzen hier die Kreisstraße nach Kalterherberg und folgen ab dem Holländerhäuschen dem Fuhrtsbachtal aufwärts.

Auf der Höhe, wo die Narzissenroute den Fuhrtsbach auf einer kleinen Brücke quert, stehen gut sichtbar am Hang die Reste eines Westwallbunkers. Der Westwall wurde 1938-40 von den Nazis angelegt, um mit rund 18.000 Bunkern und Stollen den Grenzverlauf im Westen zu sichern. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Großteil der Einrichtungen gesprengt. Hier im Fuhrtsbachtal ist aber noch ein relativ gut erhaltener Rest eines Bunkers zu sehen.

Später verlassen wir das Fuhrtsbachtal und wandern auf die deutsch-belgische Grenze zu und kommen dabei ins kleine Jägersieftal. Auch hier: Im Frühling ist der Jägersief gesäumt mit ungezählten Narzissen.

Wir folgen dem Grenzverlauf und kommen auf der Narzissenroute so wieder ins Perlenbachtal. Dem folgen wir jetzt abwärts bis zurück zum Holländerhäuschen. Dann halten wir uns halbrechts und wandern etwas versetzt zum Perlenbachtal zurück nach Höfen.

Bildnachweis: Von L.1951a [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Vgwort