Mundwald-Runde ab Wittlich


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.42km
Gehzeit: 02:39h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 51
Höhenprofil und Infos

Wittlich liegt in der südlichen Eifel im Liesertal, einem Seitental der Mosel, sowie am nördlichen Rand der Wittlicher Senke. Westlich dockt die Moseleifel an, östlich das Moseltal. Wittlich liegt zudem verkehrsgünstig an der A1. Wir wandern vom Stadtpark Wittlich an der Lieser gen Süden in den Mundwald hinauf.

Im Stadtpark Wittlich findet sich Raum zum Entspannen, Sporteln und Skulpturenangucken. Wir wenden uns dem Lieserpfad zu, an der Georg-Meistermann-Grundschule Wittlich vorbei und nehmen den Ohling Lieserpfad, nachdem wir mit der Trier Landstraße die Lieser gequert haben.

Linkerhand ist der alte Stadtkern von Wittlich. Wir wandern durch die hübsche Lieseraue in Richtung A1 und kommen zur Römischen Villa Wittlich, wo allerdings in der Vergangenheit ein Fauxpas geschah. Bei verschiedenen Ausgrabungen wurde diese Anlage gefunden und dann in den 1970er Jahren für den Bau der Autobahnbrücke teilweise wieder zerstört. Um das zu korrigieren schützt ein Dach den Rest des teilweise rekonstruierten Mitteltrakts der ursprünglich 140m langen und 28m tiefen Villa.

Durch den Mundwald wandern wir aufwärts und genießen den Mischwald in einem Bogen, der uns über die Straße Zum Mesenberg an den südlichen Rand von Wittlich führt. Dort queren wir die L141, wandern mit Wiesen und Feldern sowie Bachläufen wie dem Rommelsbach in Richtung Ponyhof Gut Blumenscheid, wo sich nebenan auch die Schützen treffen und sich der Stäreberg (215m) befindet. Mit dem Rommelsbach wandern wir durch dessen Aue zum Ausgangsort an die Lieser zurück. Die Lieser kommt aus der Hocheifel bei Boxberg und mündet bei Lieser in die Mosel.

Wittlich wird auch die Stadt der Säubrenner genannt. Einer Sage nach soll der Pförtner des Himmeroder Stadttores während der Belagerung durch den Raubritter Friedrich von Ehrenberg den Bolzen für das Tor nicht gefunden haben. Er nahm stattdessen eine Rübe. Ein Schwein fraß die Rübe, das Tor ging auf und die Stadt unter. Die Wittlicher rächten sich, nicht am Pförtner, sondern an den Schweinen, trieben sie zusammen, machten ein Feuer und labten sich am Saubraten. Der ist noch immer Spezialität auf der Säubrennerkirmes, die seit 1950 jährlich im August stattfindet.

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.82km
Gehzeit:
02:13h

Durch Wittlich fließt die74km lange Lieser in einem Seitental der Mosel. Westlich dockt die Moseleifel an, östlich das Moseltal. Die Runde führt...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
18.15km
Gehzeit:
04:36h

Die Schlussetappe des Lieserpfads in der Eifel beginnt in Wittlich, genauer gesagt am Stadtpark Wittlich. Wir begleiten die Lieser zur Autobahn A...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
20.52km
Gehzeit:
05:02h

Auf der sechsten Etappe erreicht der Eifel-Camino die Mosel. Start der Wanderung ist in Wittlich. Von der katholische Pfarrkirche St. Markus geht...

Weitere Touren anzeigen

Deine Gastgeber vor Ort
Hier werben Gastgeber in der Nähe dieser Wandertour um Deine Aufmerksamkeit. Genieße den Tag!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Römische Villa (Wittlich)MundwaldStadtpark WittlichLiesertal (Mosel)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt