Mengerskirchen-Rundwanderung (mit Waldsee und Rückershäuser Moor)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 51 Min.
Höhenmeter ca. ↑299m  ↓299m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Mengerskirchen im Landkreis Limburg-Weilburg ist ein Marktflecken im Westerwald und besteht aus 5 Ortsteilen. Diese Wanderung südöstlich des Kerns von Mengerskirchen führt uns im abwechslungsreichen Auf und Ab mit Probbach, Dillhausen, Winkels sowie die Merenberger Orte Rückershausen und Reichenborn.

Wir starten bei Probbach am Faulbach nebst dem Sauerborn Probbach, parken an der L3281, beim Parkplatz Sauerborn. Den sehen wir dann auch gleich, bevor wir den Faulbach queren. Die Quelle wurde bereits 1459 als Heilquelle beschrieben und 1721 in Marmor gefasst. Asthmaleiden, Ohrensausen oder Skorbut soll das Wasser kuriert werden können.

Der Weg bringt uns nach Dillhausen. Wir kommen an einem Bildstock vorbei und in Dillhausen zur Kirche St. Laurentius aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts. In der Marktstraße 3 ist ein alter Kirchturm aus der Zeit um 1300. Wir wandern einen Aufwärtsbogen durch den Wald, nördlich um Dillhausen, und kommen abwärts an den Waldsee, wo der Faulbach angestaut ist. Hier sind wir auch von Wiesen und Feldern umgeben.

Wir streifen Winkels, queren dabei den Mengerskircher Bach und wandern durch abwechslungsreiche Kulturlandschaft nach Rückershausen, erst auf- dann abwärts. Wir streifen das Örtchen und sind alsbald im kleinen Naturschutzgebiet Rückershäuser Moor, mit einer Fläche von knapp 3,3ha. Es umfasst feuchte Wiesenbereiche, ein kleines feuchtes Waldstück und das schützenswerte Moor. Das Rückershäuser Moor mit seinen unterschiedlich feuchten Böden ist Lebensraum der verschiedensten Arten.

Durch eine kleine Senke und offene Landschaft mit Wiesen und Feldern gelangen wir nach Reichenborn und biegen dazu nach links in den Weg Sonnenhof, dann rechts in die Straße Im Bienengarten. Am Kirchplatz steht die kleine romanische Kapelle mit Wurzeln im 13. Jahrhundert. Der Probbacher Weg führt aus dem Ort heraus, mit Waldrand, Wiesen und Feldern. Wir kommen am Elisabethenhof vorbei, treffen auf die L3281, biegen nach rechts in sie ein und gelangen zum Sauerborn Probbach zurück.

Bildnachweis: Von Glob [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Vgwort