Märchenlandweg


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 279 km
Gehzeit o. Pause: 65 Std. 31 Min.
Höhenmeter ca. ↑4887m  ↓4887m
Märchenlandweg Beschilderung Markierung Wegzeichen

Auf dem Märchenlandweg tauchen Wanderer und Naturfreunde tief ein in die Welt der Märchen der Gebrüder Grimm. Kaum eine Region bietet sich dafür so gut an wie das Kasseler Land, in dem die Sagen von einst lebendig werden.

Der Märchenlandweg bildet genau genommen ein Streckennetz mit über 400 Kilometern Länge, der insgesamt 26 Städte und Gemeinden des Landkreises Kassel, die Großstadt Kassel und die südniedersächsische Mittelstadt Hann. Münden miteinander verbindet. Sein Wanderzeichen ist ein charakteristisches weißes M mit links unten befindlichem Schlenker.

Diese Beschreibung beschränkt sich auf den Hauptwanderweg, einem Rundweg, der von Bad Karlshafen über Kassel und wieder zurück führt. Der Einstieg ist problemlos überall möglich, da die Region über eine gute Verkehrsanbindung verfügt.

Märchenlandweg: Die große Runde durch die Grimm-Heimat Nordhessen

Die Wanderung auf dem Hauptweg des Märchenlandwegs startet in Bad Karlshafen. Entlang der Weser im Reinhardswald führt der Märchenlandweg zunächst nach Hann. Münden, wo aus dem Zusammenfluss von Fulda und Werra die Weser entsteht. Dabei entführen die Schautafeln am Wegesrand den Wanderer stetig in die Welt der Sagen und Märchen der Gebrüder Grimm. Zudem finden sich auf dem Weg immer wieder märchenhafte Fundstücke – seien es entsprechende Skulpturen, kleine Schaubühnen, begeisternde Märchenerzähler oder passende Manufakturen. Langweilig wird es also auf dem Märchenlandweg nie.

Im weiteren Verlauf des Märchenlandwegs folgen wir der Fulda in westlicher Richtung. Nachdem wir einen großen Bogen durch Immenhausen gewandert sind, führt uns der Weg direkt nach Kassel. Nicht nur Märchenfreunde sollten hier einen Besuch des Gebrüder-Grimm-Museums einplanen. Danach geht die Wanderung um den Söhrewald herum. Ein Abstecher führt über Niederkaufungen, Niste, Wickenrode, Helsa und Eschenstruth.

Wir erreichen den Süden des Habichtswaldes. Dabei folgen wir dem Verlauf der Bauna und der Ems. Auf den Spuren der Gebrüder Grimm wandern wir in Richtung Naumburg, wo der Weg in nördliche Richtung fortgesetzt wird. Über Wolfhagen, Breuna und Liebenau führt der märchenhafte Weg entlang der Diemel schließlich zurück nach Bad Karlshafen. Hier endet der Hauptwanderweg.

Bildnachweis: Von Presse03 [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort