Lieser

Der Ort Lieser liegt unterhalb der Mündung der Lieser in die Mosel. Die Lieser ist ein 74km langer Fluss, der bei Boxberg in der Vulkaneifel entspringt und über Daun und Wittlich der Mosel zufließt.

Blickfang ist Lieser ist wie so oft zunächst ein mächtiges Gotteshaus, die katholische Pfarrkirche St. Peter. Der kreuzgewölbte Saalbau entstand 1782, der Turm musste 1861 nach einem Brand neu errichtet werden. Die St. Peter Kirche mitsamt dem Kriegerdenkmal zur Erinnerung an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs und der Gruftkapelle der Familie von Schorlemer auf dem dahinter liegenden Friedhof stehen unter Denkmalschutz.

Hält man sich von der St. Peter Kirche Richtung Mosel, kommt man direkt zum Marktplatz Lieser. Hier wurde bereits im 16. Jahrhundert eine Poststation gegründet, die anfänglich sogar als Postamt für Trier fungierte. Große Teile der vorhandenen Bausubstanz aus dem frühen 16. bis 18. Jahrhundert sind heute rekonstruiert, sodass sich die Poststation Lieser heute als ein relativ intaktes Ensemble präsentiert, mit dem um 1600 erbauten Posthaus als Zentralgebäude.

Etwas flussaufwärts steht Schloss Lieser. Schloss Lieser wurde 1884-87 als Wohnsitz des Industriellen Eduard Puricelli errichtet und dann 1905 erweitert, so dass es heute einen zweiteiligen Eindruck vermittelt: von der Mosel aus gesehen rechts im Stil der Neurenaissance, links im Jugendstil. Nach einigen Besitzerwechseln wird Schloss Lieser gegenwärtig zum Hotel ausgebaut.

Bekannter noch als das Schloss selbst ist das Weingut Schloss Lieser, in dem Thomas Haag seit 1992 das Zepter fest in Händen hält und hier Weine von Weltgeltung ausbaut. Zum 12ha großen Weingut gehören klassifizierte Spitzenlagen wie Niederberg Helden und die zu Brauneberg zählende Weinlage Juffer Sonnenuhr. Weine des Weinguts Schloss Lieser erhielten schon zahlreiche Auszeichnungen und werden rund um die Welt verkauft.

Mit rund 180ha Rebenfläche ist Lieser übrigens einer der größten Weinorte an der Mosel. Streift man von Lieser aus nordwärts durch die Weinberge, kommt man nach rund 2km zur Paulskirche, der wohl ältesten Kirche in der Region. Bereits im 7. Jahrhundert soll hier eine erste Kirche gestanden haben, die um 1600 durch den heutigen Bau ersetzt wurde. In dieser Zeit war die Paulskirche religiöser Mittelpunkt von vierzehn Dörfern und ein vielbesuchtes Wallfahrtsziel.

Regionaler Bezug:

Bernkastel-Kues Landkreis Bernkastel-Wittlich Rheinland-Pfalz Kueser Moselbogen Mosel-Eifel Eifel