Kurwanderweg zur Burgruine Landskrone (Bad Neuenahr)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 21 Min.
Höhenmeter ca. ↑220m  ↓220m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Bad Neuenahr ist ein beliebter Kurort und ein Wanderziel zugleich. Was liegt da näher, als Kurwanderwege anzulegen. Ganze zehn Stück sind es an der Zahl. Einer davon – auf rotem Spiegel mit der Kennung MK II beschildert – führt vom Kurpark Bad Neuenahr hinauf zur Landskrone (272m), einem markanten Basaltkegel oberhalb von Heppingen und Heimersheim.

Wir starten den Kurwanderweg am Eingang zum Kurpark und passieren über die Kurgartenbrücke die Ahr. Man steuert direkt auf die Martin-Luther-Kirche zu, die 1872 für die evangelischen Kurgäste errichtet wurde.

Der Kurwanderweg folgt dem Ahrtalweg ahrabwärts. Man passiert die Autobahn A 61 und biegt in der Heppinger Straße nach links Richtung Heppingen ab. Man wandert durch Heppingen hindurch und kommt dabei auch am Schloss Metternich vorbei. Der zweigeschossige barocke Walmdachbau stammt aus dem 18. Jahrhundert und wird privat bewohnt.

Man bleibt noch ein Stück auf der Straße Richtung Gimmingen und biegt am Hotel Haus am Berg nach rechts in den Seifersgraben. Jetzt wandert man von Norden auf den Gipfel der Landskrone. Von der Schutzhütte hat man einen schönen Blick ins Ahrtal und erfährt auch zugleich Einiges über die Burg Landskron, die hier im Mittelalter Schutz und Trutz ausstrahlte.

Zurück geht es zunächst auf gleichem Weg bis zu einer Rechtskurve, dort auf einem Serpentinenweg hinab und zuletzt über 83 Treppenstufen hinunter zur Bonner Straße. Ab hier bis hinter die Autobahn nutzt man dieselbe Strecke wie beim Hinweg.

Hinter der Berufsbildenden Schule des Landkreises Ahrweiler geht man dann über die Ahr und spaziert durch den Kaiser-Wilhelm-Park mit schmuckem Schwanenteich. Der Kaiser-Wilhelm-Park geht direkt in den Lenné-Park über. Vorbei an den renommierten Ahr-Thermen spaziert man auf die Spielbank Bad Neuenahr zu, bevor man schließlich wieder den Kurpark erreicht.

Vgwort