Kurwanderweg über den Steckenberg zur Wanderhütte Klimastation (Bad Neuenahr)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 2 Min.
Höhenmeter ca. ↑306m  ↓306m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der als MK III auf blauem Spiegel markierte Bad Neuenahrer Kurwanderweg führt über den Neuenahrer Berg (340m) hinauf zur Wanderhütte Klimastation. Die Klimastation wurde nach dem Zweiten Weltkrieg im Auftrag der Bad Neuenahrer Kur AG gebaut, als eine Komponente, um den Kurbetrieb wieder aufzubauen. Heute wird die Schutzhütte bewirtschaftet und bietet innnen vierzig Gästen Platz und hat darüber hinaus eine Außenterrasse.

Start ist wie für alle Kurwanderwege der Eingang des Kurparks in Bad Neuenahr. Man spaziert zum Rentmeistereihof und hält sich hier rechts in die Hochstraße und die nächste gleich wieder links in den Burgweg. Man passiert die Landstraße nach Königsfeld und wandert hinauf zur Paradieswiese.

Am Pavillon gegenüber folgt man kurz dem Ahrsteig aufwärts und trifft auf die Alte Königsfelder Straße. Vorbei an der Kreuzrasthütte geht es hinauf zum Steckenbergturm. Der Steckenbergturm wurde 1959 erbaut. Damals waren die Bäume ringsherum noch etwas kleiner. Heute sieht man vom Aussichtsturm aus nicht viel mehr als Bäume.

Vom Steckenbergturm sind es nur noch knapp 500m bis zur Klimastation. Von der Klimastation aus tritt man den Rückweg an und wandert über den Lenné-Weg zum Waldkletterpark. Vorbei an der früheren Kirche Alt St. Willibrordus geht es wieder zurück zum Kurpark Bad Neuenahr.