Kulturhistorischer Rundweg Dudenrod


Erstellt von: D_und_HW
Streckenlänge: 5 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 16 Min.
Höhenmeter ca. ↑159m  ↓159m
Markierung

Dudenrod ist ein Stadtteil von Büdingen. Hier wurde im Rahmen des Projekts „Keltenstraße“ ein Kulturhistorischer Rundweg angelegt, der mit großen Informationstafeln über verschiedene Themen, darunter natürlich auch die Geschichte der Kelten, informiert.

In der Otto-Heck-Straße ist ein kleiner Parkplatz (ausgeschildert),von dem aus man den kleinen, aber sehr schönen Rundweg starten kann. Zunächst geht es in das Tal des Wolfsbachs, der jetzt gerade ordentlich Wasser führt, und dann den Berg hoch durch den Wald. Am Wendepunkt oben ist ein Hügelgräberfeld, man kann tatsächlich Hügelgräber erkennen, auch wenn sie sich bei unserem Besuch in dichten Nebel gehüllt haben. Sie sind möglicherweise älter als 2500 Jahre.

Leider viel zu schnell sind wir wieder zurück am Parkplatz.

Der Wanderweg ist mit dem Symbol der „Keltenstraße“ markiert.

Das Projekt „Keltenstraße“ wurde 2002 gegründet; zu den Orten, die die Route verbindet, gehören die Höhensiedlung und das Grabhügelareal am Glauberg mit dem Museum und Forschungszentrum Keltenwelt am Glauberg, das Heidetränk-Oppidum bei Oberursel, die Salinen von Bad Nauheim, das Oppidum vom Dünsberg, die Wallanlagen von Butzbach, die Alteburg bei Biebergemünd und die Sandsteinbrüche bei Büdingen. Das Projekt scheint inzwischen in den Verein „Keltenwelten“ übergegangen zu sein.

Stand Januar 2018

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © D_und_HW via ich-geh-wandern.de