Kaichen (Niddatal)

Restaurant-Gästehaus WilhelmshöheRestaurant-Gästehaus Wilhelmshöhe

Der kleinste Stadtteil von Niddatal liegt im Süden des Stadtgebiets an der Bundesstraße B 45 zwischen Ilbenstadt und Heldenbergen. In Kaichen leben rund tausend Menschen in einer dörflichen Struktur inmitten von Wiesen und Wäldern nahe des Krebsbachtals, das sich östlich vom historischen Ortskern befindet und ein beliebtes Wandergebiet mit schönen Aussichten auf Schloss Naumburg ist.

Das Dorf Kaichen gehörte zur Gründungszeit zum Freigericht Kaichen, bis es zur Herrschaft der Burggrafschaft Friedberg im 15. Jahrhundert kam. Als sehenswertes Kulturdenkmal ist das Freigericht, auch Steinerner Tisch genannt, im Süden des Ortes an der Straße nach Heldenbergen zu nennen.

Das mittelalterliche Strafgericht, der Steinerne Tisch, besteht aus drei steinernen Bänken, die hufeisenförmig um einen Tisch angeordnet sind. Ein Postament einer Säule aus dem Jahr 1562 steht auf der offenen Seite. Der Richtersitz, der erhöht angebracht sein müsste auf der mittleren Bank, ist verlorengegangen. Das Wiederaufstellen des Denkmals erfolgte 1820. Unter hohen Bäumen tagte im Mittelalter das Gericht meist zu Pfingsten und richtete über Verbrechen, auf die der Tod folgte.

Im Süden von Kaichen ist ein rekonstruierter Römerbrunnen auf dem Gelände eines Modellflugplatzes zu finden. Die Säulen wurden aus dem Schacht des Brunnes, der die Stelle einer Villa Rustica markiert, geborgen, aufgestellt und mit einem Dach verbunden.

Um den Ortskern mit dem hübschen ehemaligen Amtshaus der Burg Friedberg und der historischen Viehtränke, der Weed, hat Kaichen einen Dorferneuerungsplan aufgestellt. Es lohnt sich also, alle Jahre wieder dem Ort einen Besuch abzustatten, um zu sehen, wie weit die Akteure gekommen sind.

Bereits im Jahre 1400 wurde der Bau einer Kirche benannt. Ihr Neubau war 1737. Die evangelische Kirche ist zentral gelegen und von einem kleinen Kirchhof umgeben. Ihr Turm ist spätgotisch mit barockem Haubenhelm. Der Saalbau hat eine Emporenbrüstung mit Ölgemälden, die Jesus, die Apostel, Moses, David und die vier Evangelisten zeigt.