WetterAusflug Ilbenstadt - Seltene Wiesenbrüter und Klostergärten


Erstellt von: D_und_HW
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 33 Min.
Höhenmeter ca. ↑63m  ↓63m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Eine Wanderung rund um Ilbenstadt, die, wenn man im Uhrzeigersinn geht, vom Kloster aus zunächst zum Nonnenhof führt, einer hessischen Staatsdomäne, die früher einmal ein Prämonstratenserinnen-Kloster war und in einem beschaulichen Tal liegt.

Hinter der Anlage gehen wir um das Wäldchen herum, bis wir über ein paar Meter Landstraße an die B 45 kommen (Vorsicht, viel Verkehr!). Auf dem Gelände mit dem Sendemast liegt der Atombunker Ilbenstadt, von dem man zwar nichts sehen, den man aber im Rahmen von Führungen besichtigen kann.

Durch die Wiesen und Felder geht es nun zur Nidda und dann am Fluss entlang zurück nach Ilbenstadt. Natürlich sollte man noch etwas Zeit auf den „Wetterauer Dom“, die Basilika Maria, St. Petrus und Paulus, verwenden. Nicht weit davon entfernt liegt auch die Ev. Kirche, die ehemalige Gruftkapelle im Schlossgarten.

Hinweis: ausführliche Beschreibungen der WetterAusflüge sind zum Teil im Internet zu finden, außerdem sind sie inzwischen in drei Bänden in Buchform erschienen.

Stand: Juli 2016

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © D_und_HW via ich-geh-wandern.de