Kölner Weg Etappe 2 Hoffnungsthal - Neunkirchen


Erstellt von: Westerwaldverein
Streckenlänge: 19 km
Gehzeit o. Pause: 4 Stunden 50 Min.
Höhenmeter ca. ↑506m  ↓473m
Das weisse K auf schwarzem Grund des Kölner Wegs führt uns ins Naafbachtal

Der Kölner Weg führt auf der zweiten Etappe von Rösrath nach Neunkirchen-Seelscheid an den Rand der Mucher Hochfläche. Startpunkt ist Hoffnungsthal, der älteste Stadtteil von Rösrath. Das älteste Gebäude in Hoffnungsthal, die evangelische Kirche Volberg, weist darauf hin, dass Hoffnungsthal früher einmal Volberg hieß. Seinen heutigen Namen erhielt Hoffnungsthal erst 1899 als Folge der industriellen Erfolgsgeschichte, die der Hoffnungsthaler Hammer als größer Arbeitgeber seinerzeit schrieb.

Neben der evangelischen Kirche sollte man in Hoffnungsthal auch einen Blick auf drei prachtvolle Fabrikantenhäuser werfen: die Villa Longrée, auch Hammerhaus genannt, von 1864, die Villa Kurt Reusch von 1894 und die Villa Wilhelm Reusch, die 1896 entstand.

Der nächste Zielpunkt, den der Kölner Weg ansteuert, ist das kleine Dorf Hofferhof. Hier ist Sitz der Kornbrennerei Hoffer Alter. In einem rund 300 Jahre alten Fachwerkhaus gründete Ewald Mühlenbach im 19. Jahrhundert die Kornbrennerei, die bis heute Liköre, Obstbrände und natürlich Korn destilliert.

Weiter geht es auf dem Kölner Weg ins Kupfersiefer-Tal, ein stilles Bachtälchen, das im Frühjahr mit der Pracht der am Bachlauf blühenden Schlüsselblumen überrascht. Kurze Zeit später eröffnet ein Aussichtspunkt zwischen Georgshof und Rodderhof einen schönen Rundblick in die Gemarkung von Lohmar, bevor der Kölner Weg uns ins Gammersbacher Tal führt.

Der Gammersbach ist ein Zulauf der Sülz. Sein Wasser treibt seit dem 17. Jahrhundert die Gammersbacher Mühle an. Mahlwerk und Mühlrad der denkmalgeschützten Anlage sind beide noch gut erhalten. Weiter im Gammersbacher Tal erreichen wir das kleine Fachwerkdorf Muchensiefen.

Am Dorf Scheiderhöhe vorbei überquert der Kölner Weg die Agger, dem mit 70km längsten Zufluss der Sieg. Wenig später ist der Weiler Kreuznaaf erreicht, der am Naafbach liegt, der hier nach 23km der Agger zufließt. Im Naafbach sind Groppe und Bachneunauge heimisch. Außerdem ist der Naafbach Besatzbach für die Wiederansiedlung des Lachses. Im Naafbachtal sind der Rote Milan, Eisvogel, Schwarz- und Grünspecht zu beobachten.

Durch das Naafbachtal führt der Kölner Weg zum alten Bergbauort Deesem und von dort hinein ins Wahnbachtal. Der Wahnbach – 29km lang – ist ein Nebenfluss der Sieg, der unterhalb der Einmündung des Wendbachs zur 200ha großen Wahnbachtalsperre gestaut wird. Der örtliche Wanderweg A3 führt von hier zur Talsperre, der Kölner Weg aber zielt direkt auf Neunkirchen zu.

Kölner Weg Etappen


Kölner Weg Etappe 1 - Kölner Weg Etappe 2 - Kölner Weg Etappe 3 - Kölner Weg Etappe 4 - Kölner Weg Etappe 5 - Kölner Weg Etappe 6 - Kölner Weg Etappe 7 - Kölner Weg Etappe 8 - Kölner Weg Etappe 9 - Kölner Weg Etappe 10 - Kölner Weg Etappe 11 - Kölner Weg Etappe 12 - Kölner Weg Etappe 13

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort