Hardtweg (IVV-Rundwanderweg 8 Olpe-Biggesee)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 17 Min.
Höhenmeter ca. ↑514m  ↓514m
Hardtweg IVV Olpe

Den südlichen Biggesee vom Seebahnhof Sondern erkunden kann man auf dem Hardtweg, einem von acht IVV-Rundwanderwegen Olpe-Biggesee. Auch hier lassen sich IVV-Wertungspunkte erwandern, aber selbst ohne diesen Anreiz lohnt der Hardtweg einen Ausflug zum Biggesee.

Seinen Namen hat der Hardtweg von dem Olper Stadtwald Hardt, der ungefähr zur Hälfte des Weges erreicht wird. Vorher führt der Hardtweg über die Erholungsanlage Sondern, Howald, Kessenhammer und Rhode. Der Rückweg führt vom Stadtwald Hardt durch Stade und Eichhagen retour nach Sondern.

Von Sondern aus bringt der mit einer weißen 8 auf schwarzem Grund und den Buchstaben RWW markierte Hardtweg den Wanderer zunächst bei der Erholungsanlage auf die östliche Uferseite des Biggesees. Von hier geht’s südwärts am Roschottberg (427m) vorbei nach Howald. Auf dem Weg gibt es einen schöne Ausssichtsstelle mit Blick auf die Erholungsanlage Biggesee-Kessenhammer. Unweit mündet die Bieke in den Biggesee.

Der Hardtweg leitet jetzt nach Rhode, einem Stadtteil von Olpe. Auch wenn der Weg am Ort vorbeiführt sollte man eventuell einen Abstecher einplanen. In Rhode steht neben der St. Cyriakus Kirche ein sehenswertes Pfarrhaus. Das zweistöckige Gebäude zeigt ein ungewöhnliches Fachwerk mit Andreaskreuzen unter den Fenstern des Obergeschosses.

Es geht hinein in den Stadtwald Hardt und einen Stück verläuft der Hardtweg auf dem Waldlehrpfad Olpe, der Gedichte und Gedanken an 19 Wegstationen bereithält. Am kleinen Hardtweiher vorbei führt der Hardtweg zum Naturdenkmal Hoher Bilstein, ein Felsen, von dem man eine schöne Aussicht auf den See hat.

Bei Stadt überquert der Hardtweg den Bigge-Vordamm, der den Obersee vom eigentlichen Biggesee trennt. Die letzte Wegstrecke folgt der Hardtweg dem Biggeufer und erreicht bald wieder Sondern.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.