Felspassage im Rurtal zwischen Zerkall und dem Stausee Obermaubach (Eifel)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 55 Min.
Höhenmeter ca. ↑662m  ↓662m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Buntsandsteinfelsen im Rurtal sind als FFH-Gebiet (Europäisches Naturschutzgebiet) ausgewiesen. Bis zu 90m tief hat sich die Rur hier ihren Weg gegraben. Die nach Süden ausgerichteten Felsen bilden Klimainseln in der ansonsten von Westwinden bestimmten Rur-Eifel. In den aufgeheizten Felswänden fühlen sich mediterrane Arten wohl und selbst der seltene Uhu ist hier heimisch.

Bereits 1981 wurde dieser Talabschnitt der Rur unter dem sperrigen Namen Naturschutzgebiet Buntsandsteinfelsen im Rurtal von Untermaubach bis Abenden auf einer Fläche von 293ha ausgewiesen. Genau hier wollen wir heute wandern.

Startpunkt der Tour ist der Nationalpark-Infopunkt an der Zerkaller Straße in Zerkall, direkt gegenüber der Bahnhofs Zerkall, der von der Rurtalbahn (von Düren nach Heimbach) angefahren wird.

Wir passieren vom Nationalpark-Infopunkt die Rur und kommen so zum Bahnhof. Wir halten uns links der Bahntrasse und wandern hinauf zum Gut Kallerbend. Hier quert man erneut die Rur und wandert ein Stück am linken Ufer, bevor es unterhalb des Stausees Obermaubach wieder ans andere Ufer geht.

Jetzt halten wir uns wieder weitgehend parallel zur Bahntrasse bis kurz hinter die Staumauer des Stausees Obermaubach. Dann schlagen wir uns auf dem Panoramaweg nach rechts in das Waldgebiet oberhalb des Rurtals. Man passiert die Gerda-Rössler-Hütte und kommt wenig später zu einer kleinen Waldkapelle.

Unterhalb des Eugeniensteins (334m) kommen wir dann ins eigentliche Naturschutzgebiet. Wir wandern jetzt die eigentliche Felspassage: vorbei an Hinkelsteinen und Aussichtspunkten wie dem Felsenblick und dem Hindenburgtor. Nach dieser felsigen Passage kommt man schließlich wieder zurück nach Zerkall am Rande des Nationalparks Eifel.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort