Ennerich

Am Ende des Emsbachtals liegt benachbart zu Eschhofen der kleine Ort Ennerich, der noch zu Runkel gehört. Bei Ennerich schlägt die Lahn rund um die Kuhruhe einen Bogen nordwärts, an dem Steeden, Dehrn und Dietkirchen liegen. Dieser Lahnbogen ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Am Nordrand von Ennerich liegt die so genannte Blücherschanze. Ursprünglich 1796 als Verteidigung gegenüber den Franzosen gedacht, musste 1813 der preußische Oberfehslhaber Generalfeldmarschall Blücher hier 250 seiner Soldaten beerdigen, die auf Burg Runkel in einem Lazarett an Typhus gestorben waren. Ein Gedenkstein erinnert seit 1926 an diesen Vorfall.

Ennerich selbst ist eine typische Wohngemeinde, allerdings eine mit langer Geschichte. Bereits 790 wurde der Ort urkundlich erwähnt. Im Ort fällt die hübsche evangelische Kirche ins Auge.

Regionaler Bezug:

Hessen Kreis Limburg-Weilburg Runkel Taunus Untertaunus Limburger Becken