Eisvogelwanderweg entlang des Prether Bachs bei Hellenthal (Eifel)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 28 Min.
Höhenmeter ca. ↑348m  ↓348m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der Prether Bach ist ein zehn Kilometer langer Fluss im Hellenthaler Wald. Entlang des Prether Bachs führt der 2009 eingerichtete Eisvogelwanderweg der Gemeinde Hellenthal, ganz im Südwesten von Nordrhein-Westfalen.

Wir beginnen die Wanderung am Campingplatz Hellenthal. Der liegt nicht am Prether Bach, sondern am Platißbach, in den der Prether Bach kurz zuvor eingemündet ist. Wenn wir den Prether Bach erreicht haben, folgen wir diesem aufwärts.

Man kommt zum Prethtalhütte an der Einmündung des Kombachs in den Prether Bach. Wenig später folgt man ein Stück dem Lückensiefen, bevor man wieder zurück ins Prether Bachtal kommt und die Oberprether Mühle ansteuert.

Die Oberprether Mühle ist eine in den 1960er Jahren aufgegebene Mühle, deren älteste Gebäudeteile wohl aus dem 17. Jahrhundert stammen. Heute wird im Mühlengebäude ein Gasthof betrieben und es gibt einen kleinen Campingplatz.

Mit zwei Uferwechseln (erst auf die linke Seite, hinter dem Campingplatz wieder zurück ans rechte Ufer) geht es auf dem Eisvogelwanderweg weiter durchs Prethtal, bis man schließlich die Udenbrether Mühle erreicht. Hier ist der Scheitelpunkt der Wanderung erreicht und man wandern nun am linken Bachufer die Strecke zurück.

Entlang des Wegs durchs Prether Bachtal kann man mit ein bisschen Glück den Eisvogel bei der Arbeit – der Jagd – bewundern. Der Eisvogel, ein bisschen größer als ein Sperling, hat einen blau-türkisen Rücken und einen orangen Bauch. In diesem bunten Kleid schießt der Jäger bis zu 60cm tief ins Wasser, um seine Beute zu fangen. In Deutschland soll es von dem bereits zwei Mal zum Vogel des Jahres bestimmten Eisvogel noch rund 7.000 Brutpaare geben.

In Hellenthal wurde der Eisvogelwanderweg unter dem poetischen Motto „unterwegs im Reich des fliegenden Edelsteins“ auf bestehenden Wanderwegen eingerichtet. Denn der bunt gefärbte Eisvogel wirkt tatsächlich ein bisschen so, wie ein Edelstein unter mausgrauen Kieseln.

Bildnachweis: Von Bungert55 [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Vgwort