Eifelschleife Krekeler Höhe (ab Burg Wildenburg)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 24 Min.
Höhenmeter ca. ↑194m  ↓194m
Eifelschleife Krekeler Höhe Wegzeichen Markierung Beschilderung

Rund um die Wildenburg und Krekel kann man gar nicht anders als Wandern. Zahlreiche Touren führen hier vorbei, beispielsweise die Burgenroute, ein Partnerweg des Eifelsteigs. Als Naturschutzgebiet an dieser Eifelschleife erfreut die Sistig-Krekeler Heide sowie das Manscheider Bachtal und Paulushof.

Wir starten am Parkplatz der Wildenburg, südöstlich von Hellenthal. Wildenburg ist ein kleines Burgdorf mit der Burg Wildenburg, die sich auf einem steil abfallenden, schmalen Höhenrücken befindet, zu Beginn des 13. Jahrhunderts gebaut, weder zerstört noch geschliffen wurde. Im 18. Jahrhundert gehörte Burg Wildenburg zum Kloster Steinfeld. In dieser Zeit erfolgten einige Umbauten. Die Burganlage aus Haupt- und Vorburg wird heute als Veranstaltungs- und Bildungsstätte genutzt. Von der Burg hat man einen herrlichen Blick auf die Krekeler Höhen und die Heidelandschaft.

Die Wanderung geht gen Nordosten, durch abwechslungsreiche Landschaft mit Wald und Wiesen nach Benenberg. Hier biegen wir nach links in den Hohlweg. Mit Waldrand und Wiesen gelangen wir in die Landschaft der Krekeler Heide und queren die B258. „Auf der Heide“ heißt dann der Weg in das Naturschutzgebiet Sistig-Krekeler Heide. Hier ist ein Pflanzeneldorado, von Arten, von denen wir nicht mal was gehört haben: Klappertopf und Kuckucks-Lichtnelken, um mal eine Idee zu liefern. In den Magerwiesen tummeln sich Orchideen und Arnika, Hummeln und Schmetterlinge, es gibt kleine Flachmoore.

Durch die Flurlandschaft und über die L22 kommen wir an den Fischbach sowie nach Krekel und in dessen östlichen Ortsteil Rüth, den wir queren, anschließend die B258 (Ahrstraße), um dann mit Feldern einerseits und Wald auf der anderen nach Roder zu gehen.

Das durchkreuzen wir per Forst- und Ulmenweg und wandern weiter an den Rinderfeldbach. Dabei erleben wir auch einen Teil des Naturschutzgebiets Manscheider Bachtal und Paulushof. Dort, wo der Krekeler Bach mit dem Rinderfeldbach zusammenkommt, nahe der K62, die wir queren, folgen wir dem Manscheider Bach nach Wildenburg. Den Manscheider Bach ziehts weiter gen Westen zum Reifferscheider Bach.

Vgwort