Dresden: Die 7 schönsten Rundtouren im Elbflorenz (für Wanderer und Spaziergänger)

Man muss kein Dresdner sein um festzustellen, dass Dresden eine der schönsten Städte Deutschlands ist. Das hat natürlich viel mit der beeindruckenden Architektur und Geschichte von Bauten wie dem Zwinger, der Semperoper, der Frauenkirche, der Brühlschen Terrasse und dem Residenzschloss Dresden zu tun.

Aber Dresden hat nicht nur Schlösser (und die Elbe!) zu bieten, sondern auch viele schöne Grünflächen. Das Beste ist: Einfach mal hinfahren und selbst erkunden. Wie das geht? Na, am einfachsten auf diesen sieben Rundwandertouren durch Dresden.

1. Dresden Sightseeing: Zu Fuß durchs Zentrum

Auf dieser Runde durchs Herz von Dresden mit Altstadt und Neustadt nehmen wir u.a. mit: das Erich Kästner Museum, den Goldenen Reiter, die Augustusbrücke, die Brühlsche Terrasse, die Frauenkirche, die Kreuzkirche, den Altmarkt, das Rundkino und die Prager Straße, den Dresdner Zwinger, die Semperoper, den Palaisgarten am Elbufer und die Königstraße im Dresdner Barockviertel.

Rundwanderung Dresdner Stadtrundgang, 9km, ca. 2 Stunden Gehzeit

2. Die Dresdner Elbschlösser und der Albrechtspark

Die drei Dresdner Elbschlösser (Schloss Albrechtsberg, das Lingnerschloss und Schloss Eckberg) stehen auf der Anhöhe am rechten Elbufer etwa 3km stromaufwärts vom Dresdner Stadtzentrum zwischen Wasserwerk Saloppe und Dinglingers Weinberg unweit des Blauen Wunders. Die Grundstücke sind als Parkanlagen im englischen Stil angelegt und bilden zur Elbseite hin Terrassen, die teilweise zum Weinbau genutzt wurden.

Rundwanderung um die Dresdner Elbschlösser, 5km, ca. 1 Stunde Gehzeit

3. Durch den Großen Garten (mit Gläserner Manufaktur und dem Deutschen Hygiene-Museum)

Der Große Garten ist die größte Parkanlage in Dresden. Wir starten im Blüherpark und gehen über die Bürgerwiese in den Großen Garten. Der Dresdner Zoo, der Carolasee und die Dresdner Parkeisenbahn bieten Abwechslung und das Palais im Großen Garten wie auch die Gläserne Manufaktur von VW und das Deutsche Hygiene-Museum sind beliebte Ausflugsziele.

Rundwanderung durch den Großen Garten, 8km, ca. 2 Stunden Gehzeit

4. Vom Schloss Pillnitz in die Dresdner Elbtalhänge

Auf dieser Tour erkunden wir das prachtvolle Ensemble von Schloss Pillnitz und das Naturschutzgebiet Dresdner Elbtalhänge. Wir wandern u.a. zur Rysselkuppe mit schönem Aussichtspunkt, zur barocken Weinbergkirche und der historischen Maillebahn. Start und Ziel ist Schloss Pillnitz, das neben Schloss Moritzburg und dem Zwinger zu den Hauptwerken des Dresdner Barock zählt. 

Rundwanderung Schloss Pillnitz und die Dresdner Elbtalhänge, 8km, ca. 2 Stunden Gehzeit

5. Durch den Zschonergrund

Naturnah wandern in Dresden: Das geht z.B. im Zschonertal. Durch den Zschonergrund wandern wir zur Zschonermühle, heute ein beliebtes Ausflugslokal. Auf dem Rückweg gehen wir am Naturkulturbad Zschonergrund vorbei, das zu einem der schönsten Freibäder Deutschlands gewählt wurde.

Rundwanderung durch den Zschonergrund, 10km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

6. Das Blaue Wunder und die Gustel von Blasewitz

Friedrich Schiller verewigte literarisch den Dresdner Stadtteil Blasewitz in seinem Wallenstein. Bevor wir in die heute Schillergarten genannte Traditionsgaststätte einkehren, wandern wir durch den Waldpark Blasewitz und kommen dann zurück ins Elbetal und zur bekannten Elbbrücke Blaues Wunder.

Rundwanderung Blaues Wunder und Schillergarten, 5km, ca. 1 Stunde Gehzeit

7. Über die Dresdner Heide mit Prießnitz-Wasserfall und Hofewiese

Die Dresdner Heide ist einer der größten Stadtwälder Deutschlands. Hier gibt’s viele Wandermöglichkeiten. Eine davon führt uns vom Bahnhof Klotzsche zum Prießnitz-Wasserfall und weiter zur Hofewiese und zum kleinen Silbersee.

Rundwanderung Dresdner Heide, 11km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

Bildnachweis: Von Jens Strauß [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wanderempfehlung Wandertouren
Vgwort