Die 10 besten Wandertouren in Oberbayern

Oberbayern gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen in Deutschland und auch Tagesgäste aus den süddeutschen Großstadtregionen München und Augsburg sind schnell im Alpenvorland und den Bayerischen Alpen. Wanderwege gibt es genug. Doch aus dem großen Angebot die richtigen Touren zu finden, ist nicht ganz einfach.

Damit man nicht mehr Zeit mit Suchen, als mit Wandern verbringt, hat sich die Wanderatlas-Redaktion lange beraten und sich dann für diese Liste entschieden. Das sind unseres Erachten die zehn schönsten Wandertouren für Tagesgäste zwischen München und den Alpen.

1. Königssee und Watzmann - auf dem Königsweg am Jenner

Von der Mittelstation der Jennerbahn aus wandern wir hinauf zur Wasserfallalm und weiter zur Königsbachalm. Wir sind hier unterwegs im Nationalpark Berchtesgaden und wahrscheinlich einem der malerischten Flecken Bayerns.

Rundwanderung auf dem Königsweg am Jenner, 9km, Gehzeit ca. 3 Stunden

2. Die Schleierfälle im Ammertal

Diese Wandertour führt uns nach Bad Bayersoien. Wir wandern über die Soier Mühle zu den Schleierfällen, die man nicht betreten, aber mit etwas Abstand in Augenschein nehmen darf. Der Rückweg leitet uns über Gut Acheleschwaig, das auch einen Hofladen und eine Gastronomie anbietet.

Rundwanderung zu den Schleierfällen, 11km, Gehzeit ca. 3 Stunden

3. Vom Starnberger See zum Kloster Andechs

Große Teile dieser Strecke legen wir auf dem König-Ludwig-Weg zurück. Es geht vom Starnberger See durch die Maisinger Schlucht zum Maisinger See, einem der ältesten Naturschutzgebiete Bayerns. Unser Ziel ist dann das bekannte Kloster Andechs auf dem Heiligen Berg oberhalb des Ammersees.

Streckenwanderung vom Starnberger Seee zum Kloster Andechs, 15km, Gehzeit ca. 3,5 Stunden

4. Die Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen

Die Partnachklamm dürfte die bekannteste und am meisten durchwanderte Schlucht in Bayern sein. Man muss zwar einen kleinen Obolus entrichten, aber es lohnt sich. Die Partnach hat sich tief in die Felsen eingeschnitten und auf einer Länge von rund 700m ein steiles, enges Schluchttal geformt, das wir auf Stegen und Wegen durchwandern.

Rundwanderung Partnachklamm, 11km, Gehzeit ca. 5 Stunden

5. Kloster Reutberg, der Kirchsee und das Moor

Rund fünfzig Kilometer südlich von München liegt das Kloster Reutberg, wo wir diese Wandertour starten. Wir wandern los zum Kirchsee und weiter ins Ellbach- und Kirchseemoor, das unter Naturschutz steht. Die Schlusseinkehr kann man im Klosterbäustüberl Reutberg machen.

Rundwanderung zum Kirchsee, 10km, Gehzeit: ca. 2,5 Stunden

6. UNESCO-Weltkulturerbe: Die Wieskirche im Pfaffenwinkel

Gut 1 Mio. Besucher lassen sich jährlich von der Pracht der Fresken und Stuckaturen und der üppigen Innenausstattung der Wieskirche faszinieren, die 1983 zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Wir wandern von der Wieskirche durch das Naturschutzgebiet Wiesfilz.

Rundwanderung um die Wieskirche im Pfaffenwinkel, 10km, Gehzeit ca. 2,5 Stunden

7. Vom Tegernsee hinauf zum Berggasthof Neureuth

Der Berggasthof Neureuth liegt knapp 540m höher als der Tegernsee. Die müssen wir unter die Sohlen nehmen und werden dafür auf der Neureuth nicht nur ganzjährig mit Essen und Trinken belohnt, sondern genießen auch einen herrlichen Blick über die Alm, hinunter zum Tegernsee und man sieht auch den Schliersee.

Rundwanderung vom Tegernsee auf die Neureuth, 10km, Gehzeit ca. 3 Stunden

8. Vom Bichlersee auf den Wildbarren im Mangfallgebirge

Die Runde zum Bichlersee und hinauf zum Wildbarren (1.448m) liegt westlich des Inntals in der Gemarkung von Oberaudorf. Der kleine Bichlersee ist besonders im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel. Seit die Kuppe des Wildbarrens nicht mehr so bewaldet ist, genießt sich von hier aus ein fantastischer Blick ins Inntal und auf die Bergwelt der Bayrischen Voralpen.

Rundwanderung auf den Wildbarren, 11km, Gehzeit ca. 3,5 Stunden

9. Wandern an der Zugspitze: Eibsee und Höllentalklamm

Die Zugspitze darf bei einer Wandertouren-Aufstellung für Oberbayern natürlich nicht fehlen. Wir wandern etwas unterhalb des Gipfels, starten in Hammersbach und wandern hinauf durch die Höllentalklamm (kostenpflichtig) zur Riffelscharte (2.160m) und kommen dann zum Eibsee und weiter nach Obergrainau, bevor sich die Runde schließt.

Rundwanderung durch die Höllentalklamm, 19km, Gehzeit ca. 6,5 Stunden

10. So malerisch ist Bayern: Der Hintersee in den Berchtesgadener Alpen

Der Ramsauer Malerweg heißt so, weil der zu den Plätzen führt, die früher gerne Maler (und heute Fotografen) ansteuern, um ein schönes Motiv zu haben. Wir wandern durchs Tal der Ramsauer Ache, kommen in den Zauberwald und dann zum Hintersee, auf dem sich das Berchtesgadener Alpenpanorama spiegelt.

Rundwanderung Ramsauer Malerweg, 10km, Gehzeit ca. 2,5 Stunden

Bildnachweis: Von Günter Seggebäing [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wandertouren Wanderempfehlung
Vgwort