Dhünn (Wermelskirchen)


Die Dhünn hat zwei Quellflüsse. Der kürzere Arm heißt Kleine Dhünn und entspringt bei dem Hückeswagener Ortsteil Dörpfeld und fließt dann durch den Wermelskirchener Stadtteil Dhünn der Großen Dhünntalsperre zu.

Im Mittelpunkt von Dhünn, das 1975 nach Wermelskirchen eingemeindet wurde, steht die evangelische Kirche. Die Kirche stammt aus dem 12. Jahrhundert und gehört zu den ältesten Sakralbauten im Oberbergischen Land.

Östlich von Dhünn in Richtung Hückeswagen liegt der kleine Weiler Haarhausen. Hier steht das älteste Fachwerkhaus Wermelskirchens, in dem Eichenbalken aus dem Jahre 1560 durch dendrochronologische Untersuchung festgestellt wurden.


Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.87km
Gehzeit:
02:42h

Unsere Rundwanderung ins Eifgenbachtal startet am Wanderparkplatz Eifgen in Wermelskirchen (Bergisches Land). Es geht direkt hinein ins Eifgenbachtal,...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
15.61km
Gehzeit:
04:18h

Die Große Dhünntalsperre entstand in ihrer heutigen Form in den Jahren 1975-85. Zuvor hatte es schon eine Dhünntalsperre gegeben, die in den 1960er...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
26.31km
Gehzeit:
06:58h

Die dritte Tagestour auf dem Schlösserweg beginnt in Burg an der Wupper und hier steht unübersehbar ein Schloss, und was für eines. Schloss Burg...

Weitere Touren anzeigen