Der Lahn-Ohm-Weg


Erstellt von: D_und_HW
Streckenlänge: 50 km
Gehzeit o. Pause: 11 Std. 22 Min.
Höhenmeter ca. ↑644m  ↓740m
Lahn-Ohm-Weg

Nach zwei Flüssen ist dieser Weg des Vogelsberger Höhen-Clubs (VHC) benannt: nach der Lahn und nach ihrem ca. 60 km langen Zufluss, der Ohm. Diesem Flüsschen begegnen wir unterwegs immerhin zweimal, die Lahn steht eher symbolisch für den Ziel- oder Startpunkt, die Universitätsstadt Gießen.

Wir haben uns dafür entschieden, vom Vogelsberg aus Richtung Gießen zu wandern und starten deshalb in Ober-Ohmen. Von dort aus geht es nach Nieder-Ohmen und dann in die Rabenau nach Geilshausen. Wir kommen nach Bersrod und durch Großen-Buseck, umgehen Annerod in einem weiten Bogen, bevor wir durch den Gießener Stadtwald die Innenstadt erreichen.

Wahrscheinlich ist als Endpunkt die Alte Universitätsbibliothek gedacht, wir haben den Track noch etwas weiter gezeichnet. Wer ihm bis ans Ende folgt, sieht rechts das Rathaus und links die Kongresshalle mit der Tourist-Information.

Bedingt durch die Jahreszeit und die feuchte Witterung hatten wir über weite Strecken mit tiefem Schlamm zu kämpfen, die Holzverarbeitung mit ihren riesigen Vollerntemaschinen und dem dazugehörigen Lastwagenverkehr hat das Ihrige dazu getan, dass die Waldwege an manchen Stellen in üblem Zustand sind.

Im Wanderwege-Verzeichnis des Vogelsberger Höhen-Clubs (VHC) findet man den Weg unter der Nummer 7. Die Markierung ist ein blauer Punkt. Teilweise sind die Markierungen schon etwas verblichen, einige fehlen; manche davon haben aber auch einen relativ neuen Eindruck gemacht.

Stand: Januar 2018

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.