Buir (Nettersheim)

Südlich von Holzmülheim liegt der ebenfalls zu Nettersheim zählende Ort Buir. Sehenswert in Buir ist die Bartholomäus-Kapelle, die 1868-69 errichtet wurde und im Inneren eine barocke Orgel aus dem Jahr 1719 beherbergt. Gemeinsam mit dem Friedhof, der Ummauerung und der ehemaligen Dorfschule bildet die Kapelle ein hübsches Bild.

Im Süden von Buir liegt das Naturschutzgebiet Buirer Ley mit seinen Kalksteinklippen, Mulden und bewaldeten Hängen. Die Landschaft rund um die Buirer Ley (525m) ist Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen.

Einer der Eifel-Blick genannten Aussichtspunkte liegt am Hagelkreuz, wenn man Buir südwestlich über die Bundesstraße B 51 verlässt. Das Hagelkreuz wurde 1903 zum Schutz vor Unwettern aufgestellt. Auf einer Höhe von 544 Metern ü. NN breiten sich Felder, Wälder und Hügel vor dem Betrachter aus. Bei guter Sicht öffnet sich der Blick nach Norden über die Zülpicher Börde bis nach Köln. Nach Osten und Süden reicht die Fernsicht bis zu den Vulkankuppen von Michelsberg (586m), Hoher Acht (747m) und Aremberg (624m).

Folgt man vom Hagelkreuz aus der Bundesstraße südwärts, kommt man nach Tondorf. Tondorfs markantestes Gebäude ist die 1812 an der Stelle des Vorgängerbaus errichtete katholische Pfarrkirche St. Lambertus. Unterhalb der Kirche breitet sich der historische Ortskern aus, dessen enge Gassen von historischen Hofanlagen gesäumt sind.

Sehenswertes vor Ort

Wandergebiete entdecken

Zum bewerten Mauszeiger über die Sterne bewegen
Aktuelle Bewertungen (0):