Blütenweg Bergstraße


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 79.15km
Gehzeit: 20:55h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 34
Höhenprofil und Infos

Von Darmstadt führt der Blütenweg Bergstraße in 5 Etappen bis nach Heidelberg und man folgt dem gelben „B“ von Nord nach Süd, über rund 80km. Die Städte unterwegs stehen per Schienen in Verbindung, so dass man durchaus bezüglich der Etappenauswahl flexibel ist.

Der Blütenweg führt durch die schönen Weinlagen der Bergstraße, zu Füßen des Odenwaldes, zwischen Rhein und Neckar. Die Wanderung verläuft entlang den Hängen, parallel zum Rheingraben, streift durch Wiesen und Wälder, Parks und Obstbau, durch die Weinlagen der Hessischen und Badischen Bergstraße. Ein Weg mit mehr Anstieg durch das Wandergebiet Bergstraße ist der Burgensteig.

Etappenaufteilung des Blütenwegs Bergstraße

Unsere empfohlenen Etappen sind diese:

Wanderweg-Beschreibung

Städte an der Bergstraße, die ausgesprochen sehenswert zum Erkunden einladen sind Zwingenberg, Bensheim, Heppenheim, Weinheim und Heidelberg. In Eberstadt an der Modau geht’s los, aus dem Stadtteil hinaus, durch Buchenwald und Malchen sowie im Anschluss durch den Blütenhang nach Seeheim-Jugenheim, wo man Wohngebiete streift, oft mit alten Villen. Etappenziel ist Zwingenberg mit seiner bezaubernden Altstadt, den Gässchen und Fachwerkhäusern sowie der prägenden Bergkirche.

Die zweite Etappe führt nach Heppenheim. Lange Schneise und Weinlagenweg geleiten durch die Reben von Zwingenberger Alte Burg, Zwingenberger Steingeröll oder den Auerbacher Höllberg. Schaut man bei Auerbach ins Rund wird es adelig, mit dem über dem Dorf thronenden Auerbacher Schloss und wir streifen durch die Weinlage Auerbacher Fürstenlager.

Auf dem weiteren Weg nach Bensheim sehen wir am Fuß des Kirchbergs ein gepflegtes Viertel mit hübschen Landhäusern und Villen, schaut man zur anderen Seite begleitet Wein der Lage Bensheimer Kalkgasse. Im historischen Bensheimer Stadtkern könnte man sich am Marktplatz rund um die Kirche St. Georg ein wenig verbummeln. Es folgt ein Schwenk durch weitere Weinlagen, bis man in Heppenheim auskommt, wo man der schmucken Altstadt einen Besuch gönnen kann, rund um den „Dom der Bergstraße“, dem Marktplatz mit Brunnen, zwischen Heimatmuseum und Geldmuseum.

Die 3. Etappe nach Weinheim ist landschaftlich sehr reizvoll, weil die Routenführung oberhalb der Dörfer verläuft. Durch Obst, Wald und Wein südlich von Heppenheim wird die Grenze Hessen und Baden-Württemberg gequert. In den Kulturnaturlagen wird man teils von der Sonne verwöhnt, kann dann wieder im Baumschatten wandern, schaut auf die Orte Hemsbach und Sulzbach, erblickt die Wachenburg und kommt an der Ruine Windeck vorbei, bevor man in Weinheim die Füße unter einem Tisch am sehr gemütlichen Marktplatz ausstreckt oder vis-à-vis der Kirche St. Laurentius oder dem Weinheimer Schloss, wo der Blütenweg durch den Schlosspark führt.

Die 4. Etappe geht nach Schriesheim und auf dem Weg kommt man an den Orten Lützelsachsen, Hohensachsen und Großsachsen vorbei. Bei Hohensachsen geht’s über einen Friedhof, hier findet sich das Ehrengrab von Sepp Herberger (1897-1977), der 1954 die Deutsche Elf zum Weltmeister machte. Bei Großsachsen genießt sich eine großartige Sicht über die Pfalz und Rheinhessen und darüber hinaus. Durch den Wein wird Leutershausen gestreift, wo man nahe der Hirschburg vorbeikommt. Durch weiteren Wein mäandert es sich nach Schriesheim, mit der Kirche Mariä Himmelfahrt.

Die 5. Etappe, die mit den größten Anstiegen, führt nach Heidelberg-Rohrbach. Von der Schriesheimer Altstadt geht’s auf dem Blütenweg durch die Weinberge zur Strahlenburg. Bis nach Dossenheim erwandern wir, dass Schriesheim der größte Weinort an der Bergstraße ist, denn bis dahin bekommen wir Reben zu sehen. Nicht ganz, man sieht gen Westen zum Rhein blickend das Großkraftwerk von Mannheim. Bei Handschuhsheim geht’s in den Hang am Heiligenberg und Michelsberg hinauf, im Zickzack hinab nach Neuenheim und dann über die Theodor-Heuss-Brücke über den Neckar und in die Heidelberger Altstadt. Auch treppauf geht’s dann nach Rohrbach weiter, mit Abwechslung durch Wald, die Klinik Schmieder Heidelberg, dem Max-Plack-Institut für Kernphysik, dann zur Melanchtonkirche in Rohrbach, wo es auch ein Schlösschen hat.

Bildnachweis: Von Neurus [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.62km
Gehzeit:
02:20h

Hemsbach, das östlich vom Burgensteig Bergstraße umgangen wird, liegt zwischen Heppenheim nördlich und Weinheim südlich. Wein gibt es bei Hemsbach...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.84km
Gehzeit:
01:53h

Zwischen Heppenheim im Norden und Weinheim im Süden liegt Hemsbach, das östlich von der dritten Etappe des Burgensteigs Bergstraße umgangen wird....

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
25.8km
Gehzeit:
07:42h

Die dritte Tageswanderung auf dem Burgensteig an der hessischen Bergstraße startet am Großen Markt in Heppenheim. Man verlässt Heppenheim südwärts...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Malchen (Seeheim-Jugenheim)Zwingenberg (Bergstraße)Staatspark FürstenlagerBergkirche (Auerbach)BensheimHeppenheim (Bergstraße)Laudenbach (Bergstraße)HemsbachWüstnächstenbach und HaferbuckelWeschnitztal (Rhein)WeinheimLützelsachsen (Weinheim)Hohensachsen (Weinheim)LeutershausenHirschberg an der BergstraßeSchriesheimKurpfalzblickDossenheimHandschuhsheim (Heidelberg)Neckartal (Rhein)Heiligenberg (Heidelberg)Rohrbach (Heidelberg)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt