BlasiusSteig-Südroute bei Dornburg-Frickhofen (Westerwald)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 15 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 40 Min.
Höhenmeter ca. ↑316m  ↓316m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Mit offiziellen fast 21 Kilometern Länge ist der BlasiusSteig schon relativ kräftezehrend. Dank einer eigens dazu angelegten „Schwarzen Abkürzung“ lässt sich der Blasiussteig aber auch gut in zwei kürzeren Tagesetappen erwandern. Außerdem kommt man so in den Genuss, die sehenswerte Kreuzwegstation zu bewundern, die etwa in der Hälfte der Abkürzung liegt und vom Hauptweg ausgespart wird.

Wir starten am Bahnhof von Frickhofen und folgen der auffälligen Markierung des BlasiusSteigs durch den Ort bis wir auf die „Schwarze Abkürzung“ treffen, welche uns nach rechts leitet. Wir folgen der Beschilderung nun immer weiter aufwärts bis zum Fuße des Blasiusbergs an den Waldrand. An der sehenswerten Kreuzwegstation halten wir uns links und wandern bis an den Ortsrand von Dorndorf und von dort weiter bis in den Wald, wo wir den Hauptweg des BlasiusSteigs erreichen.

Nun folgt eine Passage durch schönen Hochwald, wo wir einem Trampelpfad entlang einer alten Grenze, inklusive alten Grenzsteinen, abwärts bis nach Dorndorf folgen. Nach ein paar Metern durch den Ort wandern wir nun über freies Feld bei guter Sicht abwärts ins Salzbachtal. Hier leitet der BlasiusSteig nach links und folgt oft nahe entlang des kleinen Salzbaches.

Vorbei an der Schlaudermühle und der Grillhütte von Thalheim wandernd, erreichen wir dann alsbald den dritten Ort dieser Wanderung - Thalheim. Auch hier verläuft der BlasiusSteig wieder einige Meter durch den Ort bevor wir im ZickZack-Kurs, aufwärts über freies Feld mit Blick zum Blasiusberg, wieder zurück nach Frickhofen wandern, wo sich die Südroute dann wieder am Bahnhof schließt.