Bergische Streifzüge Fuhrmannsweg


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Stunden 33 Min.
Höhenmeter ca. ↑236m  ↓220m
Bergischer Fuhrmannsweg Bergisches Land

Im Bergischen Land wurde seit eh und je viel produziert: Grauwacke, Textilien und nicht zuletzt auch Schwarzpulver. Um die Güter zum Kunden zu bringen, mussten Fuhrleute die Waren durchs Bergische Land fahren. Und was diese Bergischen Fernfahrer auf ihren Touren erlebten, ist Thema der Informationstafeln, die am Fuhrmannsweg bei Marienheide angebracht wurden.

Der 2012 eingerichtete Fuhrmannsweg gehört zu den Bergischen Streifzügen, ausgewählten Wandertouren im Bergischen Land. Startpunkt ist in Marienheide am Wippertal genannten Oberlauf der Wupper. Man passiert zunächst die Wallfahrtskirche St. Mariä Heimsuchung, die zusammen mit dem Kloster in ihrer heutigen Form nach einem Brand im Jahr 1717 neu erbaut wurde. Zur Innenausstattung der Wallfahrtskirche gehören u.a. zwei Seitenaltäre im Stil des Barock und ein reich verziertes Chorgestühl.

Von Marienheide leitet der Fuhrmannsweg zur Brucher Talsperre. Die Brucher Talsperre ist heute ein beliebtes Freizeitziel: Vier Badestellen, Segelschule und Ruderboote laden zu einem schönen Tag am See ein. Der Fuhrmannswegs führt entlang der Brucher Talsperre weiter nach Müllenbach.

In Müllenbach steht einer der fünf sogenannten Bunten Kerken des Bergischen Lands. Die Bunte Kerke in Müllenbach hat ihre Wurzeln vermutlich bereits im 9. Jahrhundert. Die erste Kapelle wurde später zu klein und wurde wahrscheinlich im 11. Jahrhundert durch ein massives Kirchengebäude ersetzt, das man 1540 durch ein gotisches Querschiff vergrößerte.

Von Müllenbach führt der Fuhrmannsweg dann am Südufer der Brucher Talsperre wieder zurück nach Marienheide, wo man noch ein wenig im früheren Kurpark Heilteich Zeit verbringen kann.


Diese Wanderung wurde als winterwanderbar ausgezeichnet. Winterwanderbar sind Wanderungen, die man auch bei schlechtem Wetter empfehlen kann. Die Auswahl von winterwanderbaren Wanderwegen erfolgt u.a. durch den Erlebniswert der Wanderstrecke. Auch Wegbeschaffenheit und touristische Infrastruktur sind wesentliche Eigenschaften für die Vergabe des Prädikats.


Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort