Bei de Hullerkeppe: Dotzlarer Rundwanderweg (Wittgensteiner Land)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 19.33km
Gehzeit: 05:39h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 350
Höhenprofil und Infos

Dotzlar ist ein Stadtteil von Bad Berleburg im Wittgensteiner Land. 2018 feierte man 600jähriges Bestehen und zu diesem Anlass wurde ein neuer Themenwanderweg angelegt mit dem knuffigen Namen „Bei de Hullerkeppe“.

Der Name Hullerkeppe nimmt Bezug auf die ehemals weit verbreiteten Wacholderheiden rund um Dotzlar – aber auch augenzwinkernd auf den Umstand, dass man in Dotzlar gerne mal einen Wacholderschnaps zwitschert. Der Hullerkeppe-Weg ist mit einem Wacholderzweig markiert - der Hauptweg mit rotem Grund, die Zuwege mit gelbem Grund.

Start für den Themenwanderweg ist in der Laubrother Straße. Von hier aus geht es in einem Bogen erst einmal hinein in den Ortskern. Dann verlassen wir, vorbei an der evangelischen Kapelle, auf der Burgstraße Dotzlar.

Wir wandern hinauf auf die Dotzlarer Burg (501m). Hier finden sich Spuren einer eisenzeitlichen Verteidigungsanlage, die darauf hinweist, dass Dotzlar schon viel länger besiedelt ist, als es die offizielle Erstnennung des Orts im Jahr 1418 glauben macht.

Es geht durch das Waldgebiet Richtung Edertal und dann zur Dotzlarer Hauptstraße. Diese queren wir und wandern dann Richtung Renfte. Es geht weiter, durch Wald und über schönen Wiesengrund, bis wir schließlich im Grundbachtal auf die Sassenhauser Straße (L 718) treffen.

Wenn diese hinter uns liegt, wandern wir wieder hinauf nach Dotzlar, kreuzen die Eichendell und die Dotzlarer Hauptstraße und kommen vorbei an der Grundschule Dotzlar zurück zum Ausgangspunkt dieses Themenwanderwegs im Wittgensteiner Land.

Dotzlar zählt zu den ältesten Ansiedlungen im Wittgensteiner Land. Die Endsilbe „lar“ kommt aus dem Keltischen und ist auch bekannt bei benachbarten Dörfern wie Hemschlar und Schüllar. Urkundlich wird Dotzlar erstmals 1418 erwähnt; es wird aber angenommen, dass die Gründung bereits 500-600 Jahre früher erfolgte. Seit 1975 ist Dotzlar aufgrund der kommunalen Neugliederung ein Stadtteil von Bad Berleburg. Bad Berleburg versucht derzeit, sich als Premium-Wanderort zu zertifizieren. Dafür sind mindestens drei Wanderwege mit hoher Qualitätsauszeichnung nachzuweisen. Die Via Adrina hat diese Hürde bereits genommen. Vielleicht schafft es des Hullerkeppe-Weg ja auch.

Bildnachweis: Von Ursulabuschmann [CC0] via Wikimedia Commons

Autor: SGV
Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.51km
Gehzeit:
04:38h

Dotzlar ist heute ein Stadtteil von Bad Berleburg in der Wittgensteiner Kammer, dem nördlichen Teil des Wittgensteiner Lands. Der Ort selbst ist...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.51km
Gehzeit:
02:44h

Der Bad Berleburger Orsteils Sassenhausen liegt auf einem Höhenzug zwischen Dotzlar und der Stadt Bad Laasphe im Wittgensteiner Land. Hierhin führt...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.12km
Gehzeit:
04:13h

Bereits 1563 wird erstmals der kleine Ort Raumland an der Einmündung der Odeborn in die Eder im Zusammenhang mit dem Werkstoff Schiefer erwähnt....

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Dotzlar (Bad Berleburg)Grundbachtal (Eder)Edertal (Fulda)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt