Baden-Baden: Die 7 schönsten Wandertouren

In Baden-Baden gibt’s the good-good life, verspricht das Stadtmarketing. Schon die Gründung Baden-Badens durch die Römer hatte das good-good life im Sinn, denn man nutzte die Thermalquellen, um die kriegsmüden Knochen wieder aufzufrischen.

Heute denkt man bei gutem Leben in Baden-Baden nicht nur an Heilbäder, sondern auch an das reichhaltige Kulturangebot (Theater, Festspielhaus, Kurhaus; die Philharmonie Baden-Baden gehört zu den ältesten Klangkörpern Deutschlands), ans Casino Baden-Baden und an die wunderbare Natur, die sich von der Rheinebene hinauf zum Schwarzwald zieht. Wir zeigen die schönsten Wandertouren, die man in Baden-Baden unternehmen kann und sollte.

1. Baden-Baden ohne Merkur ist wie Erde ohne Mond

Das muss man natürlich machen: einmal hinauf auf den Merkur (668m), den Hausberg von Baden-Baden. Und wir nehmen natürlich nicht die Merkurbergbahn, sondern wandern hinauf. Auf dem Gipfel belohnt der Merkurturm mit einer wunderbaren Aussichten.

Rundwanderung auf den Merkur, 13km, ca. 3,5 Stunden Gehzeit

2. Wasserfall und Rhododendronhaine: Auf ins Grobbachtal

Diese Rundwanderung bringt uns in den Baden-Badener Stadtteil Geroldsau. Wir starten am Geroldsauer Wasserfall, wo sich der Grobbach 6m in die Tiefe stürzt. Man passiert den Brahmsbrunnen, kommen zum Kreuzfelsen und zur Steimersackerhütte und genießen unterwegs die abwechslungsreiche Natur (zu der auch viele Rhododendren zählen, die hier im 19. Jahrhundert angepflanzt wurden).

Rundwanderung Geroldsauer Wasserfall, 12km, ca. 3,5 Stunden Gehzeit

3. Zur Yburg-Ruine und an den Waldecksee

Vom Nellele geht es direkt hinauf durch die Wälder zum Waldenecksee, einem malerisch gelegenen Steinbruchsee. Weiter wandern wir vorbei an der Wernerhütte zur Yburg. Deren Bergfried ist zum Aussichtsturm hergerichtet und wir schauen weiter über die Rheinebene bis nach Frankreich. 

Rundwanderung Yburg und Waldenecksee, 9km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

4. Auf den Fremersbergturm und zur Klosterschänke

Wir erkunden auf dieser Runde das badische Ländle südwestlich von Baden-Baden. Es geht hinauf auf den Fremersberg (525m) mit dem Fremersbergturm, der eine Aussichtsplattform bietet. Dann wandern wir zum Klostergut Fremersberg, wo wir in der Klosterschänke einkehren können.

Rundwanderung Fremersbergturm, 11km, ca. 3 Stunden Gehzeit

5. Unterwegs auf dem Luchspfad

Der Luchspfad Baden-Baden ist ein Erlebnispfad, der bereits im Nationalpark Schwarzwald liegt und mit zwanzig Stationen über den Luchs informiert, der auch schon wild im Schwarzwald gesehen wurde. Wir wandern von der Bühlerhöhe vorbei an Herthahütte und Bärenfels zum Luchspfad Baden-Baden.

Rundwanderung von der Bühlerhöhe auf den Luchspfad, 12km, ca. 3,5 Stunden Gehzeit

6. Baden-Badener Panoramaweg: einer der schönsten Wanderwege Deutschlands

Der Deutsche Tourismusverband bezeichnete den Panoramaweg Baden-Baden als schönsten Wanderweg Deutschlands. Dieser Klassiker ist immer eine Empfehlung, wenngleich man sich ein Häppchen rausschneiden muss, denn die Gesamtstrecke ist für einen Tag tatsächlich nicht zu empfehlen.

Rundwanderung Panoramaweg Baden-Baden, 41km, ca. 11 Stunden Gehzeit

7. Die Wiege Badens: Schloss Hohenbaden

Schoss Hohenbaden war im Mittelalter der Sitz der Markgrafen von Baden, nach denen das Land Baden benannt wurde. Hierhin wandern wir heute, genießen herrliche Fernsichten und lassen uns vom felsigen Battert (568m) beeindrucken. Eine tolle Tour, die Kultur und Natur wunderbar verbindet.

Rundwanderung Schloss Hohenbaden und Battert, 13km, ca. 3,5 Stunden Gehzeit

Bildnachweis: Von Sven1987 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wanderempfehlung Wandertouren
Vgwort