Aufm Ebbe: Rundtour ab Valbert auf den Ebbekamm


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 38 Min.
Höhenmeter ca. ↑285m  ↓285m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Das Ebbegebirge ist ein Teil des Rheinischen Schiefergebirges und erstreckt sich im westlichen Sauerland. Der Kamm des Ebbes verläuft grob zwischen Valbert und Herscheid und genau diesen Kamm nehmen wir ins Visier auf unserer Wanderung.

Wir starten in Valbert auf Höhe der Ebbeschule. Durch Schulstraße und Hardtweg verlassen wir Halver und gehen vor zum Wanderparkplatz Quellental (hier könnte man alternativ starten, wenn man im Ortskern keinen Parkplatz findet).

Wir sind jetzt und später manchmal auch im Naturschutzgebiet Auf’m Ebbe / Ebbemoore. Das ist insgesamt 783ha groß und sichert die landesweit bedeutsamen Ebbemoore als Lebensraum vieler stark gefährdeter Tier- und Pflanzenarten. Hier gibt’s in freier Wildbahn Rotwild und Schwarzwild, Waldeidechse und Grasfrosch, Kleiber und Zaunkönig. Die fühlen sich wohl in den Auenwäldern und Feuchten Heiden.

Auf dem Jagdhausweg wandern wir weiter zum befestigten Hubertusweg, dem wir nach rechts folgen und dann an einem kleinen Rastplatz auf den Kammweg stoßen. Dem folgen wir nun durch den Märzenbecherbruch zur Ebbestraße.

Der Märzenbecherbruch im Ebbegebirge lockt im Frühling viele Naturliebhaber an. Der Märzenbecher, auch Frühlings-Knotenblume oder Großes Schneeglöckchen genannt, gehört mit seinen glöckchenförmigen weißen Blüten zu den ganz früh blühenden Pflanzen. Je nach Standort und Witterung kann es schon im Februar losgehen. Normalerweise stehen die Märzenbecher in kleineren Grüppchen beisammen - eine größere Ansammlung wie hier im Märzenbecherbruch am Herveler Kopf ist eher selten zu finden.

Wenn wir über die Ebbestraße gehen würden und noch einen Kilometer zusätzlich spazieren (und wieder zurück natürlich), kommen wir auf die Nordhelle (663m), den höchsten Gipfel des Ebbegebirges. Hier steht der Robert-Kolb-Turm, der einen weiten Blick über das Ebbe eröffnet.

Wir halten uns aber direkt hinter der Ebbestraße rechts und wandern etwas versetzt zur Straße zurück nach Halver. Auf dem Weg passieren wir das Landhaus Nordhelle und das Haus am Ebbehang und sind dann wieder zurück in Halver.

Bildnachweis: Von Heribert Pohl [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Vgwort