Wurmberg-Gipfeltour (Harz)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 33 Min.
Höhenmeter ca. ↑534m  ↓534m
Wurmberg-Gipfeltour Wanderweg 10 in Braunlage Harz

Sportlich, wildromantisch und flexibel, so könnte man die Gipfeltour auf Niedersachsens höchsten Berg beschreiben. Sportlich wegen der Auf- und Abstiege sowie der Möglichkeiten, die sich auf dem Wurmberg (971m) bieten. Wildromantisch durch das Bodetal mit den beiden Bodefällen. Flexibel, weil man auch Seilbahn fahren könnte und nicht ausschließlich wandern muss.

Start der Wurmberg-Gipfeltour ist der Parkplatz an der Talstation der Wurmbergseilbahn in Braunlage und wir folgen der 10 im Kreis mit dem Grünen Dreieck. Der Weg führt uns entlang der Warmen Bode, einem 23km langen orthographisch rechtem Quellfluss der Bode. Der linke ist die Kalte Bode.

Der Quellfluss der Warmen Bode ist die Große Bode. Bei Braunlage fließt die Kleine Bode hinzu – das kann verwirren, macht aber nichts, denn wir genießen auf unserem Weg in nördliche Richtung erst den Unteren und dann den Oberen Bodewasserfall: es rauscht im Idyll des Nationalparks Harz.

Wenn wir die Warme Bode überquert haben und im Forstort Böser Hund sind, biegen wir nach rechts in den Ulmer Weg ein. Von diesem rechts ab kommen wir auf den Sögdingsweg, der uns auf den Gipfel des Wurmbergs bringt. Wenn wir den Schneisee rechterhand haben, dann sind wir dem Gipfel schon recht nah. Der Schneisee bietet einige Wasseraktionen für Kinder. Seine eigentliche Aufgabe hat er im Winter, wenn er für die Schneeherstellung für die Pisten und Schanzen gebraucht wird.

Auf dem Wurmberg angekommen haben wir einen fantastischen Blick über den Nationalpark Harz und zum Brocken (1.141m), der als einziger der Berge im Harz noch höher ist als der Wurmberg. Auf dem Wurmberg bietet sich neben Möglichkeiten zur Stärkung auch ein kleiner Streichelzoo.

Die Rücktour begehen wir in Richtung Großer Winterberg (906m) und der Grenze zwischen Sachsen-Anhalt und Niedersachsen. Wir biegen nach rechts in den Harzer Grenzweg ein. Dem folgen wir bis zum Hexenritt. Dort sind auch ein Parkplatz und eine Seilbahnstation mit Skipisten, ebenso ein Gasthaus.

Wir überqueren den Parkplatz und folgen unserer 10 zur Mittelstation der Wurmbergseilbahn zum Rodelhaus und wählen dann den Weg Rodelbahn, um zum Ausgangsort zurück zu kommen, entlang der Verlobungswiese.

Bildnachweis: Von Kassandro [GFDL], via Wikimedia Commons

Vgwort