Wollmerschied

Gutsausschank Rauenthaler Berg im Weingut WernerGutsausschank Rauenthaler Berg im Weingut Werner

Im nordwestlichsten Zipfel des Rheingaus liegt Wollmerschied im Tal des kleinen Werkerbachs, der am Zeppen (400m) und dem Werkerberg (348m) vorbei der Wisper zufließt. Nördlich schließen sich die Dörfer der Vogtei im Blauen Ländchen an.

Im Zentrum von Wollmerschied steht die Antoniuskirche. Sie ersetzte 1894 eine kleine Kapelle und wurde Schieferbruchsteinen aus der Umgebung erbaut. Von der Ausstattung der Kapelle aus dem 18. Jahrhundert ist heute noch ein Teil des Hochaltares vorhanden. Das prächtigste Stück der Ausstattung in der Antoniuskirche ist eine Barockmadonna.

Bei Wollmerschied wurde wie im gesamten Wispertaunus Dachschiefer abgebaut. Bis 1896 war die Grube Bergmannshoffnung in Betrieb. In den 1920er Jahren wurde noch einmal versucht, den Dachschieferbergbau im Wispertaunus wieder zu beleben. Eine wirtschaftliche Gewinnung von Dachschiefer ließ sich jedoch nicht erreichen, so dass 1928 die Grube Bergmannshoffnung als letzte der Schiefergruben im Wispertal ihre Förderung wieder einstellte.