Winterspelt

Die Ortsgemeinde Winterspelt liegt ganz im Westen der Schnee-Eifel entlang der Grenze zu Belgien. Diese Grenze ist trotz des Schengen-Abkommens nicht zu verfehlen, denn sie wird durch die Our gebildet, einen Fluss, der in den belgischen Ardennen nahe des Orts Losheimergraben entspringt und nach 96km in Wallendorf in die Sauer mündet.

Beim Winterspelter Ortsteil Steinebrück überspannt die 411m lange Ourtalbrücke das Ourtal. Die Grenze zwischen Belgien und Deutschland befindet sich auf der Mitte der Brücke – und auch in der Mitte des Dörfchens Steinebrück, von dessen vierzig Einwohnern rund ein Viertel in Belgien und drei Viertel in Deutschland wohnen.

Größte Sehenswürdigkeit in Winterspelt ist die für den kleinen Ort recht großzügig ausgefallene katholische Pfarrkirche St. Michael. Die neugotische Hallenkirche entstand 1902 aus Bruchsteinen und wurde von dem Prümer Architekten Krekeler geplant. Im Inneren verrichtet eine Orgel vom Ende des 17. Jahrhunderts ihren Dienst.

Im Winterspelter Ortsteil Elcherath steht eine weitere sehenswerte Kirche, die katholische St. Willibrord Kirche. Der Saalbau entstand 1515, wobei der bereits vorhandene Kirchturm erhöhrt wurde. Die kleine Sakristei östlich vom Chor wurde 1695, die Eingangshalle vor dem Portal im 19. Jahrhundert angefügt.