Wickerer Weinweg


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 3 km
Gehzeit o. Pause: 40 Min.
Höhenmeter ca. ↑27m  ↓27m
Wickerer Weinweg Taunus

Wicker ist ein Stadtteil von Flörsheim im Main-Taunus. In Sachen Weinbau gilt Wicker als das Tor zum Rheingau und das ist ganz wörtlich gemeint. Im Ortskern von Wicker steht ein Sandsteinbogen, der das Tor zum Rheingau markiert. Ein Weinprobierstand stellt die örtlichen Weine vor und wer nicht nur trinken, sondern auch ein bisschen laufen will, der startet am Tor zum Rheingau den Wickerer Weinweg.

Der Wickerer Weinweg ist ein gut 3km langer Weinlehrpfad, der die Wickerer Weinlagen erkundet und unterwegs mit informativen Schautafeln Wissenswertes zum Rebensaft vermittelt. Seit der Römerzeit wird rund um Wicker Wein angebaut. In den fünf Wickerer Weinlagen Mönchsgewann, Nonnberg, Herrnberg, Stein und König Wilhelmsberg wird heute 20km westlich von Frankfurt auf einer Fläche von gut vierzig Hektar Wein angebaut.

Der Wickerer Weinweg startet am Tor zum Rheingau in der Tanusstraße. Vorbei an den Lagen König-Wilhelmsberg und Nonnberg führt die Strecke über den Steinweg zur Otto-Schwabe-Ruhe, entlang der alten Landwehr direkt zur Flörsheimer Warte, einem 1996 als Rekonstruktion eines mittelalterlichen Landwehrturms erbauten Aussichtsturms mit Gastronomie.

Der Rückweg von der Flörsheimer Warte führt durch Wicker hindurch. Hier fällt die katholische Pfarrkirche St. Katharina ins Auge. Die Wehrkirche hat ihre Wurzeln im 13. Jahrhundert. Ebenfalls sehenswert ist das Alte Rathaus in der Taunusstraße. Der kunstvolle Fachwerkbau stammt aus dem 17. Jahrhundert und war von 1934-71 Rathaus.