WetterAusflug Von Konradsdorf nach Ortenberg


Erstellt von: D_und_HW
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 13 Min.
Höhenmeter ca. ↑159m  ↓159m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Vom Kloster Konradsdorf, einem ehemaligen Prämonstratenserinnenkloster, sind nur noch Reste vorhanden, aber was für welche! Eine Pfeilerbasilika und die ehemalige Propstei („Nonnenhaus“), die man durch den Hof der Domäne Konradsdorf erreicht. Das ist erlaubt, sofern man die landwirtschaftlichen Notwendigkeiten beachtet (was bedeutet, dass man den Leuten, die dort arbeiten, nicht im Weg herumstehen oder -gehen soll!)

Man erlebt in den historischen, ziemlich verfallenen, Gemäuern eine eigenartige Atmosphäre, die man ruhig ein wenig auf sich wirken lassen sollte, bevor man weiterwandert oder im Bio-Hofladen der Domäne einkauft.

Unser WetterAusflug führt uns durch den Wald nach Wippenbach (hinter der Weber-Linde war der Waldweg auf der Bonifatius-Route ziemlich zerfahren und matschig, und der Wiesenweg nördlich von Wippenbach war nicht gemäht, das Gras hüfthoch; wir waren nass bis an die Waden: auf jeden Fall gute Schuhe anziehen!) und weiter nach Ortenberg.

Für die Altstadt sollte man ein bisschen Zeit einplanen, bevor man durch das Niddertal zurück nach Konradsdorf wandert.

Hinweis: ausführliche Beschreibungen der WetterAusflüge sind zum Teil im Internet zu finden, außerdem sind sie inzwischen in drei Bänden in Buchform erschienen.

Stand: Mai 2016

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © D_und_HW via ich-geh-wandern.de