WetterAusflug Hitzkirchen (Büdinger Wald)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 34 Min.
Höhenmeter ca. ↑125m  ↓125m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Dieser WetterAusflug führt uns nach Hitzkirchen im Büdinger Wald. Hier in Hitzkirchen wurde Hessen 1528 evangelisch, als der hessische Landgraf Philipp der Großmütige und der Mainzer Erzbischof den Vertrag von Hitzkirchen schlossen.

Die kleine Rundwanderung auf historischem Grund startet in der Nähe der Wehrkirche St. Gangolf in Hitzkirchen. Die Wehrkirche entstand im ausgehenden 15. Jahrhundert. Der rechteckige dicke Turm, der einst Schießscharten und vier Ecktürmchen hatte, überragt den Westteil und den östlichen polygonalen Chor.

Der Rundwanderweg leitet nordwärts hinauf nach Burgbracht mit der 1738 erbauten Dorfkirche und einigen Mauerresten einer ehemaligen Wasserburg. Weiter geht es erst nach Böß-Gesäß, dann nach Bößgesäß – nein der Autor dieser Zeilen ist nicht betrunken, wir sind halt unterwegs in der großen Weite der Wetterau, da kommen solche Merkwürdigkeiten schon mal vor.

Über eine lange Passage durch Wald wandert man schließlich wieder zurück ins Tal der Bracht, dass die natürliche Grenze zwischen Vogelsberg im Osten und der Wetterau im Westen bildet.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.