Wasserweltensteig


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 109 km
Gehzeit o. Pause: 28 Std. 1 Min.
Höhenmeter ca. ↑3068m  ↓3264m
Wasserweltensteig Wegzeichen Markierung Beschilderung

Der Wasserweltensteig verbindet die Triberger Wasserfälle (mit 163m Fallhöhe zählen sie zu den höchsten in Deutschland) mit dem Rheinfall bei Schaffhausen, der zu den größten Wasserfällen in Europa zählt. Dazwischen liegt tolle Natur, die wir uns auf dem Wasserweltensteig in einer schönen Wanderwoche erschließen können.

Wir starten in Triberg direkt am Eingang zu den Triberger Wasserfällen (hier muss man ein Eintrittsgeld zahlen). Die Triberger Wasserfälle sind sicherlich die bekanntesten Wasserfälle in Deutschland. Hier stürzt sich die Gutach über mächtige Granitstufen 163 Meter in die Tiefe. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts zählen die Triberger Wasserfälle zu den touristischen Magneten im Schwarzwald.

Wir wandern dann über den Reitertonishof und den Blindensee zu den Quellen von Elz und Breg (aus der wird später mal die Donau). Dann geht es hinauf auf den Brend (1.149m) mit dem Brend-Aussichtsturm.

Bei Neukirch ändert sich die bis dahin vor allem südliche Wegrichtung auf Osten und wir steuern die Linachtalsperre an. Dann erreichen wir das Bregtal und folgen ihm vorbei an der Burgruine Neu-Fürstenberg bis zum Wilddobel, wo wir uns rechts halten und Kurs auf den Kirnbergsee nehmen.

Wenig später kommen wir ins Gauchachtal, das sich im weiteren Wegverlauf schluchtartig verengt, bis die Gauchach schließlich in die Wutach mündet. Die Wutach gibt uns nun die Richtung bis Achdorf vor. Dann verlassen wir das Tal und wandern nach Blumberg und nach Epfenhofen.

Jetzt nehmen wir Kurs auf die Landesgrenze zwischen Deutschland und der Schweiz und wandern auf den Randen-Höhenzug. Hier treffen wir auf den Hagenturm, der auf 909 Metern steht und sich von da 40m in die Luft schraubt. Über den Baumwipfeln bietet sich eine Rundsicht vom Schwarzwald bis zu den Alpen.

Über die Hasenbuckhütte und vorbei am Siblinger Randenhaus wandern wir zum Behringer Randenturm und kommen dann ins Stadtgebiet von Schaffhausen am Hochrhein und weiter nach Neuhausen. Hier endet der Wasserweltensteig am Rheinfall, sicherlich einem der bekanntesten Wasserfälle Europas, mit eindrucksvoller Kulisse.

Bildnachweis: Von More pics than views… [CC BY] via Wikimedia Commons

Vgwort