Warsteiner Rundweg (Sauerland)


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 24 km
Gehzeit o. Pause: 6 Std. 13 Min.
Höhenmeter ca. ↑666m  ↓666m
Warsteiner Rundwanderweg (Sauerland)

Einmal rund um Warstein, die durch das gleichnamige Bier bekannte Stadt ganz im Nordosten des Sauerlands. Der Sauerländische Gebirgsverein (SGV) hat diese Rundwanderung mit einem weißen Kreis auf schwarzem Grund durchgängig markiert.

Wir starten den Warsteiner Rundweg am Parkplatz zur Bilsteinhöhle bzw. am Wildpark Bilsteintal. Von hier wandern wir im Uhrzeigersinn los und gehen am Fuße der Kahlenbergsköpfe Richtung Romecketal. Am Hanscheider Kopf (340m) treffen wir auf die Bundesstraße B 55.

Nachdem die Bundesstraße gequert ist, kreuzen wir auch noch schnell die Wester und folgen ihr nordwärts zum Stockmecketal, in welches wir nach rechts abbiegen. Wir wandern oberhalb von Suttrop bis zur Landstraße nach Altenrüthen und folgen dann dem Lörmecketal in südliche Richtung.

Hierbei treffen wir auch auf den Hohen Stein, eine markante Felsformation südwestlich von Kallenhardt. Die Klippe aus Kalkstein ist rund fünfzig Meter hoch. Der ursprünglich höhere Berg wurde durch Steinbrucharbeiten abgetragen.

Am Südrand von Warstein treffen wir später auf die Produktionsstätten der Warsteiner Brauerei, die den Namen der Stadt im Sauerland in ganz Deutschland und darüber hinaus bekannt machte. Die Großbrauerei wurde 1753 gegründet, und obwohl sie zu den ganz großen der Branche gehört und internationale Absatzmärkte erschlossen hat, ist sie bis auf den heutigen Tag in Familienbesitz. Am Stammsitz in Warstein wird auch der größte Teil der Gesamtproduktion gebraut. 

Hinter der Brauerei kreuzen wir erneut die Bundesstraße und kommen zurück zur Bilsteinhöhle. Die Bilsteinhöhle wurde im späten 19. Jahrhundert entdeckt und hat eine Gesamt-Ganglänge von etwa 1.700 Metern, davon sind etwa 450 Meter als ganzjährig geöffnete Schauhöhle für Besucher zugänglich. Die Tiefe der Höhle beträgt rund 50 Meter. Die Bilsteinhöhle liegt im Wildpark Bilsteintal. Hier kann man Rotwild, Damwild und Sikawild in großzügigen Gehegen anschauen, ebenso Wildschweine, Waschbären, Füchse und Baummarder. Sehr schön ist das weitläufige Luchsgehege.

Bildnachweis: Von Gaiarama [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Vgwort