Hohnstein (Sächsische Schweiz)

Wir haben für Sie eine Auswahl an GPS Wanderwegen zusammengestellt, die sich in der näheren Umgebung befinden. Alle Wanderwege sind mit GPS-Daten für Ihr Smartphone/Navigationsgerät hinterlegt, so dass Sie sofort loswandern können – auch ohne Karte.

Durch das Polenztal in Hohnstein (Elbsandsteingebirge)

Wir stellen das Auto zwischen Rathewalde und Hohnstein, südlich der Wartenbergstraße (S165) auf den Hocksteinparkplatz. Der Hocksteinweg bringt uns durch die zauberhafte Wolfsschlucht, die ein tolles Erlebnis ist. Von der Aussicht beim Hockstein kann man bereits in das tief unter uns liegende Polenztal blicken. Die Hocksteinhöhle ist unter uns.

3-Bäche-Tour bei Goßdorf-Kohlmühle (Sächsische Schweiz)

Kohlmühle an der Sebnitz ist ein Ortsteil von Goßdorf (Hohnstein), am östlichen Rand des Nationalparks Sächsische Schweiz. Noch weiter östlich ist Tschechien. Von dort kommt die Sebnitz (30,8km) und vereint sich ein Stück westlich unserer Wanderung mit der Polenz zum Lachsbach.

Uttewalder Grund: Rundwanderweg mit Felsentor und Zscherregrund

Der Nationalpark Sächsische Schweiz umgibt das zu Lohmen zählende Dorf Uttewalde von Norden, Osten und Süden. Als Hauptwanderweg durch das Elbsandsteingebirge führt durch den nahegelegenen Uttewalder Grund der Malerweg. Unsere Runde bringt uns an einigen namhaften Natur-Sehenswürdigkeiten vorbei, zum Beispiel zum Uttewalder Felsentor und Bergfalkenturm, beide auch beliebt bei Kletterern.

Rundtour über die Waitzdorfer Höhe zum Liliensteinblick

Die Wanderung zirkelt zwei Runden, in die wir an der Frinztalmühle einsteigen, um hinauf zur Waitzdorfer Höhe zu gelangen und bei Waitzdorf (Hohnstein) den Liliensteinblick zu genießen. Auch Stufen werden unseren Weg kennzeichnen, um auf dem Rückweg ins hübsche Polenztal zu kommen. Es wird aussichtsreich und tiefgründig.