Wandern in Dortmund: Die sieben schönsten Rundwanderungen rund um Dortmund

Dortmund ist eine alte Reichs- und Hansestadt, die am östlichen Rande des Ruhrgebiets liegt. Im 20. Jahrhundert vor allem durch Kohle, Stahl und Bier bekannt geworden, ist Dortmund heute ein Wissenschaftsstandort und Dienstleistungszentrum.

Dortmund liegt zentral in Nordrhein-Westfalen. Im Norden schließt sich das Münsterland an, im Süden erhebt sich erst das Ardeygebirge und die Berge des Sauerlands, nach Osten setzen sich die Hellwegbörden fort und im Westen: da liegt das Ruhrgebiet. Die schönsten Rundwandertouren in Dortmund, hier sind sie:

1. In Dortmunds größten Wald: den Stadtforst Bittermark

Von Dortmund-Lücklemberg aus wandern wir hinein in das größte zusammenhängende Waldgebiet in Dortmund. Wir folgen dem Olpkebachtal zum Mahnmal Bittermark, das an die Ermordung von Wiederstandskämpfern und Zwangsarbeitern in den Endtagen des Kriegs erinnert.

Rundwanderung Stadtforst Bittermark, 4km, ca. 1 Stunde Gehzeit

2. Durchs Dellwiger Bachtal

Der renaturierte Dellwiger Bach mit seinen großflächigen umgebenden Laubwäldern, Brachflächen, Sumpfflächen und Kleingehölzen ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Wir wandern von der ehemaligen Grube Zollern ins Dellwiger Bachtal und kommen auch am Wasserschloss Haus Dellwig vorbei.

Rundwanderung Dellwiger Bachtal, 9km, ca. 2 Stunden Gehzeit

3. 5-Bäche-Tour rund um den Uni-Campus und zur Dortmunder Schwebebahn

Vom Campus Süd der TU Dortmund wandern wir ruckizucki ins Grüne. Es geht ins Baroper Bachtal, ins Rüppingsbachtal, zum Tiefenbach, an den Breddegraben und durchs Rahmkebachtal. Am Campus Süd fährt seit den 1980er Jahren übrigens auch die Dortmunder Schwebebahn.

Rundwanderung 5-Bäche-Tour, 9km, ca. 2 Stunden Gehzeit

4. Auf Dortmunds höchsten Gipfel: den Klusenberg

Der Klusenberg (254m) ist ein Gipfel im Ardeygebirge und der höchste Punkt im Stadtgebiet von Dortmund. Wir wandern durchs Naturschutzgebiet Ruhrsteilhänge Hohensyburg und genießen die Aussicht auf das Ruhrtal und den Hengsteysee.

Rundwanderung um den Klusenberg, 5km, ca. 1,5 Stunden Gehzeit

5. Sechs Profile, ein Gesicht: Rund um Aplerbeck

Der Dortmunder Stadtbezirk Aplerbeck setzt sich aus sechs Ortsteilen zusammen. Diese erkundet man auf dieser Rundtour, die u.a. zum Wasserschloss Haus Rodenberg, der Großen Kirche Aplerbeck, durchs Sölder Holz und zum beliebten Ausflugslokal Freischütz führt.

Rundwanderung um Aplerbeck, 20km, ca. 4,5 Stunden Gehzeit

6. Rundwanderung am Freischütz im Schwerter Wald

Apropos Freischütz: Der Freischütz ist eine Institution im Süden Dortmunds, wenngleich er formal schon zur Gemarkung Schwerte zählt. Diese kurze Runde verbindet einen Ausflug zum Freischütz mit etwas Bewegung im Wald.

Rundwanderung am Freischütz, 4km, ca. 1 Stunde Gehzeit

7. Tolle Aussicht, älteste Kirche und die Chance auf einen dicken Gewinn

Da, wo einst die Hohensyburg stand, wurde 1893-1902 das Kaiser-Wilhem-Denkmal erbaut. Von hier hat man einen tollen Blick auf den Hengsteysee und weiter über das Ruhrtal hinaus. Später kommt man zur St. Peter Kirche. Das Bauwerk stammt aus dem 12. Jahrhundert, Vorgängerbauten lassen sich bis ins 8. Jahrhundert zurückdatieren. Ach ja, und natürlich kommt man auch an der Spielbank Hohensyburg vorbei, eines von nur vier Casinos ins NRW.

Rundwanderung Hohensyburg, 4km, ca. 1 Stunde Gehzeit

Reiseführer für Wanderer

Vgwort