Wahlrod

Gästewohnung MeierGästewohnung Meier

Mittelpunkt des Dorfes Wahlrod im Oberen Westerwald ist die evangelische Pfarrkirche, die 1852 eingeweiht worden ist. Der neuromanische Saalbau mit schlankem Turm liegt weithin sichtbar auf einer Anhöhe oberhalb des Orts. Nachts wird die Kirche angestrahlt und bildet einen Blickpunkt für die Region.

Die Ortsmitte von Wahlrod wird durch den 1909 erbauten Hubertusbrunnen geprägt. Verlässt man den Ort in südliche Richtung erreicht man das Naturdenkmal Beilstein, ein Basaltkegel mit 40m Durchmesser. In unmittelbarer Nähe des Beilsteins befindet sich der Grillplatz mit Hütte des Ortes.

Östlich von Wahlrod direkt an der Wied liegen zwei alte Mühlen: Die Hammermühle und die Marzauer Mühle. Die Hammermühle war wie der Name sagt keine Mühle im eigentlichen Sinn, sondern ein wasserkraftbetriebenes Hammerwerk, das seine Existenz durch die Eisenerzgruben in Winkelbach begründete.