Von Riedenburg zum Drachenfelsen Jachenhausen (Schlaufenweg 25)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 3 Min.
Höhenmeter ca. ↑309m  ↓309m
Schlaufenweg Riedenburg Markierung Wegzeichen Beschilderung

Der Schlaufenweg führt durch und um Riedenburg herum und ermöglicht dabei reizvolle Einblicke in die Landschaft des Altmühltals. Das Altmühltal ist eine außergewöhnliche Region, nicht nur für Wanderfreunde. Der Naturpark Altmühltal besticht durch seine reizvolle und abwechslungsreiche Landschaft, die sich aus sanften Hügeln, dichten Wäldern, herrlichen Wiesen und üppigen Feldern zusammensetzt. Dazu gibt es zahlreiche historische Ortschaften und Bodendenkmäler zu entdecken.

Es verwundert also nicht, dass der Altmühltal-Panoramaweg zu den beliebtesten Premium-Wanderwegen Deutschlands gehört. Mit einer Länge von 200 Metern muss der Wanderer hierfür einige Etappen in Kauf nehmen. Doch auch Halbtages- und Tagestouren sind im Naturpark Altmühltal möglich: Dazu wurden die sogenannten Schlaufenwege eingerichtet. Einer davon ist der Schlaufenweg Riedenburg.

Riedenburg-Schlaufenweg Wegbeschreibung für Wanderer

Die Wanderung auf diesem Schlaufenweg beginnt in Riedenburg an der Tourist-Information. Diese befindet sich am Haus des Gastes und bietet zahlreiche interessante Informationen über die Region sowie auf Wunsch auch Wanderkarten und -empfehlungen. Nun starten wir unsere Tour, indem wir zunächst die Stadtbrücke überqueren und zum St. Anna-Platz wandern. Dort biegen wir in die Kelheimer Straße ein, der wir bis zum Beginn der Hemauer Straße folgen.

Weiter geht es auf der Hemauer Straße und aus dem Ortskern heraus. Hier beginnt ein Trimm-Dich-Pfad, der alternativ ebenfalls ausprobiert werden kann. Der Weg führt uns weiter zum Waldrand. Diesen wandern wir entlang, bis wir den Emmerthaler Grund erreichen. Weiter geht es vorbei am alten Steinbruch ins wunderschöne Trockental.

Wir genießen die Wanderung durch das Tal, bis wir zur Straße nach Hattenhofen gelangen. Nachdem wir diese überquert haben, führt uns der Weg um den Riedenburger Ortsteil Ried herum, bis wir auf die Verbindungsstraße zwischen Schaitdrof und Ried stoßen. Nachdem wir diese passiert habe, folgt ein schönes, etwas aufsteigendes Wegstück durch die Waldflur Jachenhausen. So kehren wir zurück ins Ortsgebiet, wo wir zunächst auf der Unteren Dorfstraße und dann weiter auf der Oberen Dorfstraße bis zur Kreisstraße wandern.

Nachdem wir den Teufelsfelsen passiert haben, folgen wir der Wegführung auf den Altmühltal-Panoramaweg und kehren auf diesem nach kurzer Zeit zu unserem Ausgangspunkt zurück.

Bildnachweis: Von JoachimG [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort