Von Niederhöchstadt auf den Gipfel des Altkönigs (Hochtaunus)


Erstellt von: mondim
Streckenlänge: 18 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 45 Min.
Höhenmeter ca. ↑660m  ↓660m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der Altkönig ist ein Gipfel der Taunuskette, den man aus der Mainebene erblicken kann und von der vorbeiführenden A66 oder auch der A5 markant Eindruck macht. Also war die Idee den Berg, der dem höchsten Gipfel des Taunus, dem großen Feldberg mit ca. 880 m NN vorgelagert ist von seinem Bergfuß zu erklimmen. Immerhin ist der Altkönig mit 798 m NN auch "ein großer Haufen". 

Anfangs steigt es bis Kronberg nur allmählich. Nachdem wir die B455 zwischen Kronberg und Oberursel unterquert haben, treten wir wenig später in den Wald. Ab jetzt steigt es merklich und schweißtreibend nach oben. Von hier bis zum Gipfel sind es nur knapp 3 km Luftlinie.

Oben auf dem Gipfelplateau erwartet uns eine beschränkte Sicht, lediglich zum nahen Großen Feldberg ist der Blick gut. Durch Bäume wird uns der Blick in die Mainebene verwehrt. Lediglich beim Abstieg können wir die erhabene Höhe erahnen, wenn wir zur südlichen Wetterau blicken (siehe Video).

Technisch sind die Wege unschwierig, nur der Höhenunterschied von ca. 650 Hm benötigt schon ein Mindestmaß an Kondition. Für die Mühen des Aufstiegs warten einige Lokalitäten in Kronberg, dass wir in seinem schönem Zentrum passieren.

Video zur Wanderung
Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © mondim via ich-geh-wandern.de