Von Ketternschwalbach zur Drehfunkstelle Limbach (Taunus)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 41 Min.
Höhenmeter ca. ↑127m  ↓127m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Ketternschwalbach liegt rund einen Kilometer entfernt von der Hühnerstraße im Untertaunus zu Füßen eines bewaldeten Höhenzuges, der sich von der Aar bis zum Wörsbach erstreckt und von Süden kommend das letzte Waldgebiet vor der geschlossenen landwirtschaftlichen Nutzfläche bis nach Limburg hin abgrenzt.

Am Ortsausgang von Ketternschwalbach findet sich ein Parkplatz, um das Fahrzeug abzustellen und die Tour zu starten. Gleich vom Parkplatz aus wandern wir durch offene Landschaft aufwärts bis zur „Drehfunkstelle“ Limbach. Die Drehfunkstelle erinnert an ein gerade gelandetes UFO und ist auf ihre Art irgendwie faszinierend, im eigentlichen Sinne aber auch nicht wirklich schön.

Wir behalten die Drehfunkstelle noch für einige Zeit im Auge, während wir weiter auf dem Höhenrücken, bei herrlicher Fernsicht über den Taunus, bis zu einem Waldgebiet wandern. Für einige Zeit geht es entlang des Waldrandes, bevor wir dann abwärts in den Wald abbiegen. Im Wald passieren wir die Quelle des Palmbachs, und auf schmalen Pfaden leitet uns der Weg weiter durch das Palmbach Tal.

Bald darauf verlassen wir das Tal mangels Weg aufwärts, bis wir wieder über freies Feld bei guter Aussicht wandern. Nach einiger Zeit leitet unser Weg dann wieder abwärts, vorbei an einem Reiterhof, hinab in das Palmbach Tal. Unten angekommen, überqueren wir den noch kleinen Palmbach und erreichen kurz darauf auch schon wieder den Parkplatz in Ketternschwalbach.