Von Dorsten zum Halterner Stausee und nach Dülmen (Hauptwanderweg X17)


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 33 km
Gehzeit o. Pause: 7 Std. 11 Min.
Höhenmeter ca. ↑295m  ↓281m
Hauptwanderweg X17 von Dorsten nach Dülmen

Der Hauptwanderweg X17 im SGV-Bezirk Emscher-Lippe ist vergleichsweise kurz, nur 33km, und verbindet Dorsten mit Dülmen. Startpunkt der Streckenwanderung im südlichen Münsterland ist der Bahnhof Deuten. Hier fährt der Borkener (RE 14) im Stundentakt von Borken über Gladbeck nach Essen.

Vom Bahnhof Deuten aus folgen wir zunächst ein kurzes Stück der Bahntrasse, bis wir auf die Straße In den Gründen treffen und dieser nach rechts folgen. Es geht zum Brosthausener Weg, in den wir rechts abbiegen und dann zum kleinen Naturschutzgebiet Lasthausener Moor kommen.

Wir wandern weiter in östliche Richtung und kommen zu den Mühlteichen der ehemaligen Wienbecker Mühle. Jetzt wandern wir weiter nach Alt-Wulfen und stoßen auf die katholische Pfarrkirche St. Matthäus. Die wurde nach dem Zweiten Weltkrieg neu aufgebaut unter Einbeziehung alter Bauteile. Die Geschichte der Kirchengemeinde ist sehr alt, weshalb sich im Inneren auch einige wertvolle Stücke finden wie die Pietà aus dem frühen 15. Jahrhundert und ein mächtiger romanischer Taufstein aus dem 13. Jahrhundert.

Der Hauptwanderweg leitet weiter nach Barkenberg und zum Barkenbergsee. Es geht vorbei an der St. Barbara Kirche und dann wieder hinaus aus dem bebauten Kern. Über Eppendorf, das bereits zu Haltern am See zählt, wandern wir zur Autobahn A 43 und kommen hier in die Kernstadt von Haltern. Durch Römerstraße und Nordwall wechseln wir auf die Johannesstraße und kommen zum Westfalenpark am Halterner Stausee.

Der Halterner Stausee ist Ergebnis einer 1930 erbauten Talsperre, die die Stever und den Halterner Mühlenbach aufstaut. Die Trinkwassertalsperre versorgt rund eine Million Menschen im westlichen Münsterland und im nördlichen Ruhrgebiet mit Trinkwasser. Da das Wasser als versickertes Grundwasser gewonnen wird, sind Freizeitaktivitäten am Halterner Stausee erlaubt. Strandbad, Bootsverleih und die üblichen Vergnügungen sind verfügbar.

Vom Halterner Stausee aus wandern wir in nördliche Richtung und kommen zum kleinen Schloss Sythen, das auf eine Burg zurückgeht, die bereits im 8. Jahrhundert schriftlich erwähnt wurde. Dann geht nach Dülmen und zum dortigen Bahnhof, wo der X17 endet. Am Bahnhof Dülmen verkehrt u.a. der Rhein-Haard-Express (Münster-Essen-Düsseldorf) und die Westmünsterlandbahn (Dortmund-Coesfeld-Enschede).

Bildnachweis: Von Dietmar Rabich [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort