Vom Hinterbrand-Parkplatz durch den Nationalpark Berchtesgaden


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 27 Min.
Höhenmeter ca. ↑731m  ↓731m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Zwischen Berchtesgaden nördlich, dem Hohen Göll (2.522m) östlich, dem Königsee südöstlich, mit dem sich dahinter erhebenden doppelspitzigen Watzmann (2.713m) reckt sich der Jenner in die Höhe, mit 1.874m. Der Jenner ist mit dem Gipfel in die Grenzen des Nationalparks Berchtesgaden gerückt. Etwa 1/3 der Wanderung werden wir im Nationalpark verbringen.

Start ist der Hinterbrand-Parkplatz (Gebühren) an der Scharitzkehlstraße (BGL19), östlich dem Vorderen- und Hinteren Brandkopf. Wir sind auf 1.135m Höhe und können uns gemütlich obenauf einlaufen, mit dem Uhrzeiger. Man könnte hier auch auf den Königsweg einbiegen, machen wir aber nicht, sondern gehen parallel zu ihm.

Unsere Wanderung führt uns in Richtung der Jenner-Mittelstation und wir treffen auf Spuren des Skitourismus mit dem Sessellift Krautkaserbahn, den wir unterqueren, ebenso wie die Jennerbahn, an der die letzten Jahre gearbeitet wurde. Bis Juni 2019 fuhr die nur bis zur Mittelstation, bis zur offiziellen Einweihung der Bergstation Pfingsten 2019. An der Außenanlage wird noch bis in den Herbst gewerkelt. Der Königsweg würde an der Mittelstation vorbeiführen, unsere Strecke tut das nicht, sondern führt um den Beschneiungsteich.

Nach etwa 1,7km sind wir im Bereich des Nationalparks Berchtesgaden, nach weiteren circa 400m haben wir bei 1.200m den höchsten Punkt erreicht und wandern in südlicher Richtung talwärts mit der herrlich alpinen Bergkulisse-, -flora und -fauna. Nach rund 3,3km biegen wir im Tal des Königsbachs scharf nach rechts ein und folgen dem Weg Hochbahn, wobei wir Aussichten ins Panorama genießen können. Westlich breitet sich der Königssee aus, dahinter erhebt wie eine Zahnkrone der Watzman mit den zwei Spitzen. Kein Wunder, dass das die ARD hier eine neue Vorabend-Krimiserie angesiedelt hat.

Locker wandern wir weiter abwärts mit Baumbegleitung, verlassen den Nationalpark, unterqueren die Jennerbahn und sind nach 6km bei 672m am tiefsten Punkt der Runde, nahe der Jennerbahn-Talstation von Königssee. Durch eine kleine Ansiedlung, von Wiesen umgeben, müssen wir wieder aufi. Das geht via Stufenweg, auch im Zickzack. Wir kommen über den Hinteren Brandkopf (1.156m) mit wunderbarer Aussicht, schlagen einen Haken, treffen auf die Vorderbrandstraße, den Gasthof Vorderbrand, die Übernachtungsmöglichkeit Alpetalhütte und kommen wieder am Hinterbrand-Parkplatz aus.

Bildnachweis:Von Mohammadrasty - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Vgwort