Vogtland Panoramaweg


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 231 km
Gehzeit o. Pause: 57 Std. 32 Min.
Höhenmeter ca. ↑5715m  ↓5715m
Vogtland Panoramaweg Wegweiser

Der Vogtland Panoramaweg gilt als der schönste Wanderweg durch das Vogtland im Südwesten von Sachsen und am Ostrand von Thüringen. Er bietet sowohl fantastische Panoramaaussichten, als auch eine facettenreiche Naturlandschaft.

Auf 225 Kilometern führt der Vogtland Panoramaweg den Wanderer zu den schönsten Aussichtspunkten. Darüber hinaus verblüffen immer wieder die abwechslungsreichen Landschaften sowie die kulturell interessanten Sehenswürdigkeiten, die sich entlang des Wanderweges finden.

Wegbeschreibung für den Vogtland Panoramaweg

Der Vogtland Panoramaweg ist als Rundweg angelegt. Start- und Zielpunkt ist die Göltzschtalbrücke, bei der es sich um die größte Ziegelsteinbrücke der Welt handelt. Zunächst führt der Vogtland Panoramaweg über den Köhlersteig in Richtung Greiz im thüringischen Vogtland. Dabei verläuft die Wanderung durch die Vogtländische Schweiz und auf der westlichen Seite vorbei an der Spitzenstadt Plauen. Die Residenzstadt Greiz hat einige kulturell bedeutende Höhepunkte zu bieten und ist ideal, um einige Zeit zu verbringen, ehe die Wanderung fortgesetzt wird.

Die insgesamt zwölf empfohlenen Tagesetappen führen den Wanderer durch das sagenumwobene Burgsteingebiet. Im weiteren Verlauf passieren wir die Talsperre Pirk und Oelsnitz. Dann erreichen wir auf unserer Wanderung die sächsische Bäderregion. Besonders erwähnenswert sind hier die beiden Sächsischen Staatsbäder Bad Elster und Bad Brambach. Wir befinden uns auf diesem Streckenabschnitt nahe der tschechischen Grenze – ein kleiner Abstecher in das Nachbarland lohnt sich.

Weiter geht es über Markneukirchen zum traditionsreichen „Musikwinkel“. Auf diesem Wegstück passieren wir sowohl die sehenswerten Ortschaften Erlbach und Klingenthal als auch den 936 Meter hohen Aschberg.

Der erste deutsche Raumfahrer, Sigmund Jähn, wurde in Morgenröthe-Rautenkranz geboren. Seiner Geburtsstadt statten wir auf der Wanderung einen Besuch ab, ehe wir die Wanderung um den Waldpark Grünheide fortsetzen. Hier wendet sich der Weg in Richtung des Westerzgebirges und erreicht als nächsten Wegpunkt Schönheide.

Kulturell interessant wird es auch auf dem letzten Streckenabschnitt: Nachdem wir das Bierdorf Wernesgrün, welches wegen seines Wernesgrüner Bieres bekannt ist, erreicht haben, wandern wir über Rodewisch und Lengenfeld bis zur imposanten Ritterburg von Mylau. Nun ist es nicht mehr weit bis zur Göltzschtalbrücke, wo der Vogtland Panoramaweg endet.

Bildnachweis: Von Erlbacher1 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort