Veste Otzberg Rundwanderung


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 7 Min.
Höhenmeter ca. ↑227m  ↓227m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Veste Otzberg ist eine weithin sichtbare Burganlage, die auf dem Otzberg (368m) südlich von Groß-Umstadt erbaut wurde. Damals hatten das Kloster Fulda hier das Sagen und die wollten durch solche Höhenburgen nachdrücklich ihren Einfluss in der Region manifestieren.

Die Burganlage auf dem Otzberg wurde vermutlich Ende des 12. Jahrhunderts errichtet. Die doppelten Ringmauern entstanden im 16. Jahrhundert. Der Bergfried, der vor Ort schelmisch Sauerkrautfass oder Weiße Rübe genannt wird, ist deutlich älter und romanischen Ursprungs. Der Bergfried hat eine Aussichtsplattform, von der aus man einen weiteren Blick über die Hessische Rheinebene bis nach Frankfurt und zum Taunus hat.

Ausgangspunkt unserer Rundtour ist Parkplatz an der Kapelle im Wald. Zu der wandern wir denn auch gleich, treffen dann wieder auf die Landstraße und queren diese. Jetzt wandern wir durch Wald in Richtung Westen, treffen an der Hubertusruhe auf einen kleinen Weiher. Kurz danach kommen wir wieder zu einer Landstraße. Hier trifft man auf das Gasthaus Schmelzmühle, das im Sommer auch einen Biergarten öffnet.

Durchs Waldgebiet Hohenhart wandern wir nun auf den Otzberger Ortsteil Hering zu, kommen dabei am Aspenhof vorbei und stoßen im Ort auf einen kleinen Park. Hier fährt sonntags ab und an die Heringer Kleinbahn – die wird ehrenamtlich betrieben und kommt nicht nur bei Kindern gut an.

Dann gehen wir hinauf zur Veste Otzberg. Im ehemaligen Kommandantenhaus lädt die Burgschänke zum Verweilen ein. Im Palas ist das Museum Otzberg untergebracht und im 1996 wieder aufgebauten Korporalshaus kann man sich trauen lassen. Wir interessieren uns aber natürlich primär für den Bergfried und den weiten Blick, den wir von oben genießen. Wobei: Eigentlich sieht man auch von unten schon ziemlich gut.

Wir gehen dann durch den Ort Hering, sehen die katholische Pfarrkirche und das alte Rathaus und spazieren auf der Odenwaldstraße zur Landstraße und zurück zu unserem Parkplatz unterhalb der Kapelle im Wald.

Bildnachweis: Von Dennis63 [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort