Triniusblick: Aussichtsreiche Rundwanderung ab Spechtsbrunn


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 18.69km
Gehzeit: 05:08h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 23
Höhenprofil und Infos

Im Thüringer Schiefergebirge liegt das Örtchen Spechtsbrunn, ein Teil der Stadt Sonneberg. Wir sind am Rennsteig und an der Grenze zu Bayern. Wir streifen die Ränder von Ernstthal und Lauscha mit der Sommerrodelbahn und sollten uns für die rund 5-Stunden-Wanderung genügend Proviant einbacken.

Im Dreieck der Gräfenthaler- und Piesauer Straße in Spechtsbrunn ist eine Parkmöglichkeit. Von hier aus geht es zum Roten Berg (799m) und nach Brand mit einem Berggasthof mit Finnhäusern und Ferienhäusern am Rennsteig. Durch den Wald wandern wir mit Aussichtspunkten zum Triniusblick, einem Aussichtspunkt mit herrlichem Blick über die Landschaft.

August Trinius (1851-1919) wurde als Wanderschriftsteller bekannt. Seinen Durchbruch hatte er mit dem Buch „Der Rennsteig des Thüringer Waldes“, das einen Wanderboom am Rennsteig in der Zeit von Kaiser Wilhelm auslöste. Der noch heute gebräuchliche Slogan: „Thüringen – das grüne Herz Deutschlands“ stammt aus seiner Feder. Um es mit Trinius zu sagen: „Wie überreich an Eindrücken und Ausblicken ist diese Bergwanderung! Fort und fort ziehen in buntestem Wechsel die köstlichsten Bilder an uns vorüber, hier nach Franken, dort nach Thüringen, und wenn uns dann wieder Tannendickicht aufnimmt, dann offenbart sich uns im feierlichen Rauschen des Waldes scheue Seele, der wie im Selbstgespräch über uns die Wipfel leise wiegt und neigt.“

Die nächste Aussicht bietet der Frankenwaldblick. Von dort wandern wir an die Piesauer Straße und sind im Beritt von Ernstthal, das wir umgehen. Wir stoßen auf die Sommerrodelbahn Ernstthal und wandern weiter an der Schutzhütte Graulsruhe vorbei an den Ortsrand von Lauscha mit dem Pappenheimer Blick. Rund 8,2km Wanderung liegen hinter uns.

Wir wenden uns in östliche Richtung und kommen durch den Wald wandernd in Richtung Hasental, an der Schutzhütte Richtstatt vorbei und abwärts an einen kleinen Weiher mit Schutzhütte. Wenn wir die Straße der Jugend betreten, eine sehr kurze, sind wir an der Saalfelder Straße und haben rund 14,3km geschafft. Sozusagen nach der Jugend geht es in diesem Fall wieder aufwärts und nach Spechtsbrunn zurück.

Bildnachweis: Von SchiDD [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.82km
Gehzeit:
04:05h

Südlich von Lauscha und Neuhaus am Rennweg liegt Steinach im Steinachtal, zwischen Thüringer Schiefergebirge und Frankenwald. Steinach ist bekannt...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.47km
Gehzeit:
04:02h

Neuhaus am Rennweg liegt nördlich der Runde, Steinach südlich und mittendrin liegt der Wintersportort Lauscha, bei dem wir an der Steinach starten...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
38.47km
Gehzeit:
10:02h

Der 6-Kuppen-Steig durch den Naturpark Thüringer Wald hat es in sich. Aus rund 39 Streckenkilometern werden über 50 Leistungskilometer. Etwa in...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Pappenheimer BlickSchutzhütte RichtstattErnstthal (Lauscha)Spechtsbrunn (Sonneberg)Berggasthof BrandFrankenwaldblickSommerrodelbahn ErnstthalSonnebergLauscha
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt