Steinacher Runde übers Felsenhäuschen zur Bergmannsklause


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 15 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 55 Min.
Höhenmeter ca. ↑484m  ↓484m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Südlich von Lauscha und Neuhaus am Rennweg liegt Steinach im Steinachtal, zwischen Thüringer Schiefergebirge und Frankenwald. Steinach ist bekannt durch seinen Wintertourismus rund um die Skiarena Silbersattel und wenn nicht mit Brettern gebrettert wird, dann haben die Biker eine Arena unter dem Slogan Thüringen-alpin.

Uns geht das bei dieser Runde alles gar nichts an. Ohne sich vermutlich ins Gehege zu kommen, wandern wir auf der östlichen Seite der Steinach durch den Wald gen Norden, also gen Lauscha und gegen den Uhrzeigersinn. Je nach Wetter, Lust, Laune und Öffnungszeiten, kann man erst Steinach erkunden, oder bei der Rückkehr.

Start ist in Steinach beim Rathaus am Marktplatz. Hinter uns ist die Kirche St. Peter und Paul, die 1899 geweiht wurde. Vor uns ist das Schiefermuseum im Neuen Schloss einen Besuch wert. In dem Gebäude ist auch das Museum Spielzeugschachtel integriert. Östlich von uns, der Steinach und dem Gleis ist der Bocksberg.

Von der Eichhornsgasse biegen wir nach links ins Sträßchen Bätzenecke und wandern hinauf zur Aussicht Felsenhäuschen, das wir schon von unten gesehen haben. Von der Pagode auf einem Felsen hat man eine schöne Aussicht ins Steinachtal.

Durch den Wald machen wir Höhenmeter und kommen über die Sockenalm und Tierberg-Großhütte zur idyllisch gelegenen Bergmannsklause, wo man einkehren kann. Kurz drauf ist auf einer Wiese Am Kaufmannsgeräum eine Wanderrast. Weiter aufwärts ist der Blick zum Ewaldsbruch. Nördlich der Bermannsklause ist passend zu den Bergmännern ein Steinbruchareal.

Nach rund 8,7km der Wanderung, wir sind immer noch gen Norden mit Wald unterwegs, kommen wir zum eingefassten Schubert-Brunnen geschrieben, mit Rastmöglichkeit. Wenn wir auf eine Schutzhütte am Waldrand treffen, ist nordwestlich von uns Lauscha und wir biegen in den Oberen Bahnweg. Rund 9,3km sind wir gewandert und nun geht’s gen Süden. Erstmal bis auf 774m und ab dem elften Kilometer etwa wandern wir vornehmlich talwärts. Es geht ein Stück Mittlerer Bahnweg und auf dem Unteren Bahnweg nach Steinach.

Bildnachweis: Von holger mohaupt [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort