6-Kuppen-Steig (Thüringer Wald)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 38.47km
Gehzeit: 10:02h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 38
Höhenprofil und Infos

Der 6-Kuppen-Steig durch den Naturpark Thüringer Wald hat es in sich. Aus rund 39 Streckenkilometern werden über 50 Leistungskilometer. Etwa in der Mitte der Runde liegt Lauscha, das mit der Gründung einer Glashütte entstand und ein beliebtes Wintersportgebiet ist. Hier könnte man eine Übernachtung einplanen. Die 6 Kuppen entlang des Weges sind übrigens alle über 800m.

Start ist auf rund 805m am südlichen Ortsausgang von Steinheid (Hohewertstraße), einem Ortsteil vom nördlich gelegenen Neustadt am Rennweg. Steinheid liegt auf dem Kamm des Thüringer Schiefergebirges und am Rennsteig.

In Steinheid prägt die Liebfrauenkirche (1792 entstanden, 1835 erneuert), nebst dem Pfarrhaus im Heimatstil die Ortsmitte. Die Kuppe, an der wir am Schluss der Runde vorbeikommen, ist das Kieferle, der mit 867m zweithöchste Berg im Thüringer Schiefergebirge. Das Kieferle liegt an der Wasserscheide Rhein-Elbe.

Wir wandern durch die offene Landschaft der Stockwiese. Im Grünen ist das Militärmuseum Steinheid (futk512), das sich dem Kalten Krieg widmet. Das Museum war einst eine DDR-Radaranlage.

Durch Wald und mit Aussichten wandern wir zur nächsten Kuppe, dem Fellberg (842m). Hier findet sich das größte zusammenhängende Skigebiet in Thüringen, die Skiarena Silbersattel. Weitere Freizeitmöglichkeiten bieten der Bikepark oder auch ein Hochseilgarten im Tal. Wir wandern zur Fellbergbaude (geschlossen), die inmitten der größten Griffelbrüche der Welt liegt. Die Natur erobert sich den Schieferbruch auf dem Fellberg sukzessive zurück.

Uns zieht es sukzessive in die Niederung. Es geht, die Liftanlage unterquerend, hinab nach Steinach (496m) und an die Steinach. Bei der Talstation sehen wir den Speicher der Beschneiungsanlage sowie einen Hochseilgarten beim Stadion. Dort steht „Der nackte Mann auf dem Sportplatz“, eine Figur von Bildhauer Werner Stötzer. Der nackte Läufer war Grundlage einer gleichnamigen Tragikomödie der DEFA (1974). Wir laufen an die Steinach, einem 54km langen Zufluss zur Rodach.

Steinach war einst bekannt als Abbaugebiet für Eisenerz, für Griffelschiefer und als Produktionsstätte für Spielzeug. Dieser Geschichte widmet sich das Deutsche Schiefermuseum im Neuen Schloss und das Museum Steinacher Spielzeugschachtel, ebenda. Spezialität der Spielzeugmanufaktur waren Holzschiffchen. Das Neue Schloss wurde unter Einbezug älterer Bauteile Mitte des 18. Jahrhundert für den Eigentümer eines Eisenhammerwerkes gebaut. Im Neuen Schloss sind zudem die Stadtbibliothek und die Touristen-Info. Knapp 11km haben wir „auf dem Tacho“.

Die nächsten 5km beschäftigen wir uns überwiegend mit waldreichen Anstieg. Wir streifen den Aussichtspunkt Felsenhäuschen, kommen über die Tierberg-Großhütte ("Sockenalm") sowie zur malerisch gelegenen Bergmannsklause mit Gastronomie. Vorbei am Rastplatz Kaufmannsgeräum kommen wir um ein Steinbruchareal mit der Aussicht Pump, etwas abseits unseres Weges. Zielrichtung ist Lauscha mit der Großen Tierberg-Kuppe (806m).

Der 6-Kuppen-Steig umgeht Lauscha, wo sich allerdings eine Übernachtung anbietet, wenn man die Wanderung in zwei Etappen meistern will. In Lauscha kann man sich die Lauschaer Glaskunst und Christbaumschmuck sowie im Museum für Glaskunst die Geschichte der Thüringer Glasmanufaktur ansehen.

Die Wanderung führt über den Pappenheimer Blick sowie Graulsruhe, zur Liebesbank und Sommerrodelbahn Ernstthal (Lauscha). Die Pappenheimer Berg-Kuppe kommt auf 834m. Wir umrunden Ernstthal und gelangen an einem Wintersportehrenmal, dann auch via Themenwanderweg „Glas und Schiefer“, an die Bahn.

Wir sind auf dem Rennsteig und kommen an den südlichen Rand von Neuhaus am Rennweg, durch eine Siedlung, über ein Gleis (Neuhaus Igelshieb), auf die Rote Chaussee und zur Bornhügel-Kuppe auf 846m. Hier finden sich ein Wasserturm (Wächtersteich) und eine Wetterstation. Knapp 27km sind bewältigt.

Die Wanderrunde schlägt einen kleinen Haken, rund um Quellen, die des Schmiedsbachs am Oberen Schmiedsgeräum, wir kommen an die B281 (Bernhardsthal) zum Naturbad mit Waldbühne und dem Ursprung der Steinach. Es gibt hier am Rennsteig eine Wanderhütte und die Rennsteigbaude sowie das Naturschutzgebiet Biotop am Herrnberg. Wir folgen dem Rennsteig in südliche Richtung und zum Weidmannsheil mit Aussichten. Vom Weidmannsheil bis zum Ausgangsort sind es nun noch knapp 6km.

Bildnachweis: Von Schiefergriffel [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.47km
Gehzeit:
04:02h

Neuhaus am Rennweg liegt nördlich der Runde, Steinach südlich und mittendrin liegt der Wintersportort Lauscha, bei dem wir an der Steinach starten...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.82km
Gehzeit:
04:05h

Südlich von Lauscha und Neuhaus am Rennweg liegt Steinach im Steinachtal, zwischen Thüringer Schiefergebirge und Frankenwald. Steinach ist bekannt...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.07km
Gehzeit:
02:57h

Wer wandert, kommt durch Limbach, durch irgendeins sicherlich. Es gibt in Deutschland allein vier Gemeinden namens Limbach und man zählt gut 22 Ortsteile...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Aussicht PumpGroßer TierbergFellbergbaudeGraulsruhePappenheimer BergWächtersteichRennsteigbaudeMuseum Steinacher SpielzeugschachtelAussichtspunkt WeidmannsheilSteinheid (Neuhaus am Rennweg)Neuhaus am RennwegKieferleMilitärmuseum SteinheidFellbergRastplatz KaufmannsgeräumNaturpark Thüringer WaldDeutsches SchiefermuseumNeues Schloss SteinachAussichtspunkt FelsenhäuschenTierberg-GroßhütteGasthof BergmannsklauseLauschaSteinachtal (Rodach)Steinach (Thüringen)
ivw